6. August 2019
Ötztal Tourismus

Traumhafte Ausblicke, schimmernde Bergseen und Höhenmeter beim 4-Seen Marsch im Ötztal

Am Sonntag, 18. August, startet der 4-Seen Marsch in Lehn, Längenfeld. Die Teilnehmer benötigen gutes Schuhwerk und Kondition für die anspruchsvolle aber technisch leichte Wanderung. Zur Belohnung wartet die begehrte 4-Seen-Marsch-Medaille im Zielgelände.

Zwischen 6.00 und 7.00 Uhr startet der knapp 16 Kilometer lange 4-Seen Marsch in Lehn, Längenfelder Weiler Lehn. Die insgesamt 1.500 Höhenmeter, die man auf dieser Strecke hinter sich bringt, nimmt man gerne in Kauf, gilt die Route doch als eine der schönsten im ganzen Ötztal.

Imposante Bergkulisse und glitzernde Seen

Die Strecke führt vom Längenfelder Ortsteil Lehn über die Stabele Alm und Leckalm an den ersten Bergsee, den Plattach See.  Von hier aus geht es über die Felder Scharte, mit 2.680 Metern höchster Punkt der Tour, zum blau-grün funkelnden Weißer See. Weiter geht es zum unteren Spitzig See, der smaragdgrün schimmert. Abschließend passieren die Teilnehmer den türkisfarbenen Hauersee und wandern über die Innerbergalm zurück nach Lehn. Genusswanderer planen für die Route eine Gesamtgehzeit von sechs bis acht Stunden ein.

Sicher unterwegs

Die Bergrettung sorgt für die Sicherheit entlang der Strecke und unterstützt alle Bewegungsfreudigen mit Power Riegeln und Getränken an den Labestationen. Trotz dieser Hilfestellung ist jeder für die passende Ausrüstung und Verpflegung eigenverantwortlich. Alle, die bis 17 Uhr das Ziel im Tal erreichen, erhalten zur Belohnung die begehrte 4-Seen Marsch-Medaille. Beim anschließenden Fest der Bergrettung Längenfeld und Gries im Zielgelände können alle Sportler den Tag gemütlich ausklingen lassen. 

 Weitere Informationen: www.laengenfeld.com/4-seen-marsch

Für Rückfragen

Ötztal Tourismus
Sarah Ennemoser
Head of PR & Media
Gemeindestraße 4
A-6450 Sölden
T +43 57200 217 
F +43 57200 201
sarah.ennemoser@oetztal.com
www.oetztal.com

Polak Mediaservice

Dr.-Carl-Pfeiffenberger-Str. 12
A-6460 Imst
T +43 5412 66712
info@agentur-polak.at
www.agentur-polak.at

Die technisch leichte Wanderung kann bei vorhandener Kondition von der ganzen Familie bewältigt werden.

Bildnachweis: Ötztal Tourismus / Fotoclub Heligon (Abdruck honorarfrei)

Der Spitzig See lädt zur kurzen Rast bei Almrosen und grandioser Aussicht.

Bildnachweis: Ötztal Tourismus / Ulrich Wilhelm (Abdruck honorarfrei)

Alle Anstrengungen und Mühen werden am Letzten der vier Seen mit imposantem Panorama und türkisblauem Wasser belohnt: Der Hauersee.

Bildnachweis: Ötztal Tourismus / Isidor Nösig (Abdruck honorarfrei)

Der Weißer See ist unter anderem ein Grund dafür, dass der 4-Seen Marsch als eine der schönsten Wanderungen des Ötztals gilt.

Bildnachweis: Ötztal Tourismus / Agnes Fender (Abdruck honorarfrei)

Noch bei Morgendämmerung passieren die Allerschnellsten den Plattachsee auf etwa 2.200 Metern Höhe.

Bildnachweis: Ötztal Tourismus / Bernd Ritschel (Abdruck honorarfrei)

Hobbysportler bewältigen die rund 16 Kilometer in durchschnittlich sechs bis acht Stunden.

Bildnachweis: Ötztal Tourismus / Bernd Ritschel(Abdruck honorarfrei)

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.