15. Dezember 2020
Ötztal Tourismus

Ötztaler Skigebiete ab Weihnachten geöffnet

Die Skigebiete in Sölden, Hochoetz und Gries starten am 24.12. mit der Skisaison für die Einheimischen. Gurgl, Vent und Niederthai ziehen ab 7. Jänner nach.

Vorderes Ötztal mit 90 % Liftanlagen in Betrieb

Hochoetz zählt zu jenen Skigebieten im Tiroler Oberland, die auch in hohem Maß von Einheimischen frequentiert werden. Entsprechend engagiert legt das Team der Bergbahnen Oetz den kommenden Saisonstart ab 24. Dezember an. Mit Ausnahme einiger Pisten, gehen alle Lifte in Betrieb. Mit der Errichtung der neuen Verbindung vom Balbach-Gebiet nach Ochsengarten wurde für diesen Winter eine zusätzliche Piste realisiert und die längste Piste im Skigebiet mit 5 km Abfahrt geschaffen. Wintersportler gelangen nun ohne Umweg direkt von der Wetterkreuzbahn und Balbach Alm zur Ochsengartenbahn. Erfreulich für die Tiroler Gäste: Schon seit Jahren gelten in Oetz auch entsprechende Einheimischen-Tarife mit Karten-Rabatten in der Höhe von – 25 %. An den Samstagen gibt es auch diese Saison wieder den „Happy Family Day“, bei dem alle Kinder bis zum 15. Lebensjahr in Begleitung eines Elternteils gratis fahren. Darüber hinaus für Familien mit Kleinkindern attraktiv: Im WIDIVERSUM erwartet die jüngsten Besucher ein neuer Spiel- und Rutschpark.

Sölden mit attraktivem Angebot für Einheimische

Die Bergbahnen Sölden starten am 24. 12. mit den Liften 10er-EUB am Giggijoch, Silberbrünnl, Langegg, der unteren Sektion am Gaislachkogl, Stabele, sowie dem Schlepplift im Innerwald und dem Zentrum Shuttle. Die zwei Gletscherskigebiete am Rettenbach und Tiefenbach, die Gletscherverbindungslifte sowie die zweite Sektion der Gaislachkoglbahn bleiben vorerst geschlossen. In Summe werden es rund 52 Pistenkilometer sein, die den Einheimischen zum Skifahren und Snowboarden zur Verfügung stehen. Außerdem wird für alle Nicht-Skifahrer die Rodelbahn ab der Mittelstation mit einer Gesamtlänge von 7,3km in Betrieb genommen werden.  Das kann vor allem für Familien mit Kindern eine willkommene Abwechslung sein. Auch diesen Winter gilt die Tirol Snowcard und die Regio Card (dreimal in der Saison).

Ötztals kleine Skigebiete teilweise auch geöffnet

Der Lift in Gries geht ebenfalls schon am 24. Dezember in Betrieb. Niederthai und Vent eröffnen ihre Liftanlagen wiederum am 7. Jänner.

Covid- Regelungen: Kurze Aufwärmpausen möglich, WC-Anlagen geöffnet

In den Skigebieten gelten die gängigen Regeln wie Tragen von Mund-Nasen-Schutz. In den Anstellbereichen wurden ausgiebige Abstandsmarkierungen angebracht. Desinfektionsmittelspender stehen allseits bereit. Die Gondeln und Lifte werden nicht voll belegt. Auf den Einkehrschwung in der Skihütte müssen Skifahrer vorerst noch verzichten. Laut aktuellen Verordnungen darf die Gastronomie erst ab Jänner öffnen. Die Skigebietsbetreiber sind jedoch um Lösungen bemüht,  den Gästen kurze (Aufwärm-) Pausen zu ermöglichen. Die Bergbahnen Sölden halten die WC-Anlagen an den Talstationen, zusätzlich am Giggijoch und an der Mittelstation der Gaislachkogl-Bahn für die Skigäste geöffnet. Die Bergbahnen Hochoetz haben alle eigenen WC-Anlagen geöffnet. Toiletten stehen in der Talstation der Acherkoglbahn, im Bereich des Panoramarestaurants an der Acherkogel-Bergstation sowie in der Talstation der Ochsengartenbahn und beim Balbach Wiesenlift zur Verfügung.

Gurgl bereitet sich mit speziellem Konzept auf die Wintersaison vor

Neben den gewohnten Maßnahmen geht Obergurgl, in einem auch von der Universität Innsbruck begleiteten Projekt, einen ganz neuen Weg: Das Abwasser wird täglich auf das Virus untersucht. Die Ergebnisse werden mit den ohnehin geplanten wöchentlichen Individualtestungen abgeglichen. Das Projekt wird durch den Tourismusverband Obergurgl finanziert, und durch die Innsbrucker BiotreaT GmbH in Kooperation mit dem Institut für Mikrobiologie der Universität Innsbruck umgesetzt. Somit will sich Gurgl noch besser auf den Winterstart am 7. Jänner 2021 vorbereiten und seinen Gästen einen sicheren Urlaub gewährleisten.

Aktuelle Infos zu den Skigebieten: www.oetztal.com


Für Rückfragen
Ötztal Tourismus
Gloria Schultes

PR & Media
Achweg 5
6450 Sölden
T +43 57200 935
gloria.schultes@oetztal.com

MEDIENKONTAKT

POLAK - Agentur für Kommunikation GmbH
Dr.-Carl-Pfeiffenberger-Str. 12/9
A-6460 Imst
T +43 5412 67712
info@agentur-polak.at
www.agentur-polak.at

Die Bergbahnen Hochoetz starten zu Weihnachten mit 90 % ihrer Liftanlagen.

Bildnachweis: Ötztal Tourismus / Rudi Wyhlidal (Abdruck honorarfrei)

Abwechslungsreichen Winterspaß in Sölden eröffnet die Rodelbahn mit einer Gesamtlänge von 7,3 km.

Bildnachweis: Ötztal Tourismus / Rudi Wyhlidal (Abdruck honorarfrei)

An den Samstagen gibt es in Hochoetz den „Happy Family Day“ bei dem alle Kinder bis zum 15. Lebensjahr in Begleitung eines Elternteils gratis fahren. Darüber hinaus für Familien mit Kleinkindern attraktiv: Im WIDIVERSUM erwartet die jüngsten Besucher ein neuer Spiel- und Rutschpark.

Bildnachweis: Ötztal Tourismus / Daniel Zangerl (Abdruck honorarfrei)

Die Bergbahnen Sölden starten am 24. 12. mit den Liften 10er-EUB am Giggijoch, Silberbrünnl, Langegg, der unteren Sektion am Gaislachkogl, Stabele, sowie dem Schlepplift im Innerwald und dem Zentrum Shuttle. In Summe werden es rund 52 Pistenkilometer sein, die den Einheimischen zum Skifahren und Snowboarden zur Verfügung stehen.

Bildnachweis: Ötztal Tourismus / Isidor Nösig (Abdruck honorarfrei)