18. August 2022
Ötztal Tourismus

Ötztal Tourismus lud zum „Housewarming“ ins neue Hauptquartier

Knapp 7 Millionen Euro investierte Tirols größter Tourismusverband in seine neue Servicezentrale auf fast 1.500 Quadratmetern im Zentrum von Sölden. Agile Möglichkeiten der Zusammenarbeit und eine einzigartige Marken-Erlebniswelt prägen das Szenario: Das Headquarter ist ein Benchmark für zeitgemäße Kommunikation und Information von Gästen, Mitgliedsbetrieben und einheimischer Bevölkerung.

Pandemiebedingt wurde erst jetzt die offizielle Eröffnung der neuen Info- und Verwaltungszentrale von Ötztal Tourismus nachgeholt. Der Quartierwechsel Ende 2021 bedeutete für Tirols größten Tourismusverband auch baulich eine Neuausrichtung hin zum modernen Kommunikationshaus. Von hier aus servicieren die AnsprechpartnerInnen der Organisation Gäste- und Mitglieder-Anliegen aus dem gesamten Ötztal.  Das Gebäude setzt einen bewussten ästhetischen Kontrapunkt im Ortszentrum von Sölden.  Dieser stammt aus der Feder von Architekt Johann Obermoser. Er verfolgt dabei das bauliche und strukturelle Prinzip einer ansprechenden Informationsumgebung in der Formensprache der Zeit. Diesen gestalterischen Ansatz nimmt bereits die neue Zugangsbrücke über die Ötztaler Ache vorweg. Als reizvolle und verkehrsberuhigte Flaniermeile bildet sie quasi das erste Entrée der multimedialen Tourismuszentrale. 

Zukunftsweisender workspace

Tirols größter Tourismusverband setzt in seiner neuen Heimat auf Flexibilität und flache Hierarchien am Arbeitsplatz. Die hohe Funktionalität des Servicezentrums ermöglicht den 45 MitarbeiterInnen prozessübergreifend und laufend miteinander zu interagieren. In den mit modernster Technik ausgestatteten Besprechungsräumen im Obergeschoß findet etwa während des Ötztal Radmarathon die Live-Übertragung  statt. „Unser Team arbeitet auf knapp 1.500 m² lichtdurchfluteter Fläche unter einem Dach. Ziel war es, Räumlichkeiten zu schaffen, die eine zukunftsgewandte touristische Produktentwicklung und Vermarktung des Ötztals ermöglichen“, erklärt Oliver Schwarz, Direktor von Ötztal Tourismus.

Interaktives Ötztal Erlebnis

Im Guest-Service-Infobüro kommen Tech-Fans ins Staunen: Informationssuchende KundInnen erhalten in der interaktiven Marken-Erlebniswelt anregende Eindrücke von den faszinierenden Möglichkeiten und Angeboten des längsten Tiroler Seitentals. Tools wie digitale Info-Stelen und eine XXL-Leinwand vermitteln eine 360 Grad Erfahrung des Ötztals. Neben diesen technischen Besonderheiten zur spielerischen Inszenierung der Destinations-Highlights genießt die persönliche Beratung weiterhin hohen Stellenwert. Diese erfolgt an drei separaten Countern, die durch einen digitalen Kartentisch mit Selfservice ergänzt werden.

Weitere Infos: www.oetztaltourismus.com

Für Rückfragen
Ötztal Tourismus
Gloria Schultes

PR & Media
Achweg 5
6450 Sölden
T +43 57200 935
gloria.schultes@oetztal.com

MEDIENKONTAKT

POLAK - Agentur für Kommunikation GmbH
Dr.-Carl-Pfeiffenberger-Str. 12/9
A-6460 Imst
T +43 5412 67712
info@agentur-polak.at
www.agentur-polak.at

Oliver Schwarz, Direktor von Ötztal Tourismus und Ernst Schöpf, Bürgermeister von Sölden, hießen zu Beginn alle TeilnehmerInnen bei der offfiziellen Eröffnung des neuen Hauptquartiers willkommen.

Bildnachweis: Ötztal Tourismus / Jochen Müller (Abdruck honorarfrei)

Einheimische und Partnerbetriebe bekamen einen Einblick in die Räumlichkeiten der hoch-funktionalen Servicezentrale.

Bildnachweis: Ötztal Tourismus / Jochen Müller (Abdruck honorarfrei)

Vikar Joji Alex segnete im Rahmen der Eröffnungsfeier die Zentrale von Tirols größtem Tourismusverband.

Bildnachweis:  Ötztal Tourismus / Jochen Müller (Abdruck honorarfrei)

Der Headquarter von Ötztal Tourismus vereint auf 1.500 m² Fläche zeitgemäße Arbeitsplätze für 45 MitarbeiterInnen, das Guest-Service-Infobüro und eine interaktive Marken-Erlebniswelt.

Bildnachweis: Ötztal Tourismus / Jochen Müller (Abdruck honorarfrei)