5. August 2016
Ötztal Tourismus

Auf zum 4-Seen Marsch in Längenfeld am 14. August

Einer der landschaftlich attraktivsten Volksmärsche feiert 2016 seine dritte Auflage. Zu meistern sind 1.500 Höhenmeter und eine Distanz von 16 Kilometern. Besondere Höhepunkte entlang des Weges markieren die vier zu passierenden Gebirgsseen.

Einer der landschaftlich attraktivsten Volksmärsche feiert 2016 seine dritte Auflage. Zu meistern sind 1.500 Höhenmeter und eine Distanz von 16 Kilometern. Besondere Höhepunkte entlang des Weges markieren die vier zu passierenden Gebirgsseen.Diese Tour hat es in sich, vor allem aufgrund der abwechslungsreichen Strecke. Der Startschuss für den 4-Seen Marsch fällt im Längenfelder Weiler Lehn. Vom Talboden (1.179 m) aus verläuft die anspruchsvolle, aber dennoch technisch leichte Wanderung durch Wälder über die Almenregion bis ins Gebirge und wieder retour. Höchster Punkt der Route ist die Felder Scharte auf 2.680 Metern. Einzigartig wird die Veranstaltung durch die namensgebenden Seen. Die Naturschönheiten Plattach See, Weißer See, Spitzigsee und Hauersee begeistern durch ihre unterschiedliche Farbgebung und laden die Teilnehmer zu kurzen Verschnaufpausen inklusive erfrischender Abkühlung ein.

Für Frühaufgeher

Zwischen 6.00 Uhr und 7.00 Uhr starten Bergläufer und Wanderer beim Parkplatz in Lehn. Normalgeher erreichen nach knapp zwei Stunden den ersten von vier Kontrollpunkten auf der Stabelealm (1.908 m). Durchschnittlich konditionsstarke Wanderer schaffen den Marsch in einer Zeit von fünf bis acht Stunden. Rasante Trailrunner laufen bereits nach zwei Stunden im Ziel ein. Beste Betreuung und Hilfe auf der Strecke ist durch die Mitglieder der Bergrettung Längenfeld garantiert. Die passende Ausrüstung (Schuhe, Bekleidung, Regenschutz) und die Verpflegung unterwegs müssen die Teilnehmer selbst organisieren. An einigen Labestationen entlang des Weges wartet frische Energiezufuhr.

Ansehnliche Preise

Alle Wanderer, die bis zur Deadline um 17 Uhr das Ziel passiert haben, erhalten die begehrte 4-Seen Marsch-Medaille. Für die schnellsten weiblichen und männlichen Teilnehmer gibt es attraktive Gutscheine. Zudem dürfen sich die jüngsten als auch die ältesten Starter über Anerkennungen freuen. Für die personenstärkste Gruppe ist ein Sonderpreis ausgelobt. Nach dem erfolgreichen Marsch bietet das 4-Seen Fest im Zielgelände die beste Gelegenheit sich zu stärken und bei Unterhaltung den Tag gemütlich ausklingen zu lassen. Weitere Informationen: www.laengenfeld.com/4-seen-marsch

4-Seen Marsch

Sonntag, 14. August 2016
Start zwischen 6.00 Uhr und 7.00 Uhr, Lehn bei Längenfeld
Nenngeld: Erwachsene 10,- Euro; Kinder (inkl. Jg. 2001) und Senioren (ab Jg. 1955) 5,- Euro;
Anmeldung: Direkt beim Start (Lehn-Parkplatz) von 5.30 bis 7.00 Uhr.

Für Rückfragen
Ötztal Tourismus
Gloria Schultes

PR & Media
Gemeindestraße 4
6450 Sölden Austria
T +43 57200 219
gloria.schultes@oetztal.com

POLAK | Agentur für Kommunikation GmbH

Dr. Carl-Pfeiffenberger-Str. 12/9
A-6460 Imst
T +43 5412 66712
office@agentur-polak.at
www.agentur-polak.at

Die 16 Kilometer lange Route zählt zu den landschaftlich schönsten Volksmärschen.

Bildnachweis: Ötztal Tourismus / Bernd Ritschel (Abdruck honorarfrei)

Durchschnittlich trainierte Wanderer schaffen die Strecke in fünf bis acht Stunden.

Bildnachweis: Ötztal Tourismus / Bernd Ritschel (Abdruck honorarfrei)

Am Hauersee auf 2.383 m liegt der dritte Kontrollpunkt.

Bildnachweis: Ötztal Tourismus / Bernd Ritschel (Abdruck honorarfrei)

Die hochalpine Wanderung verläuft auf gut markierten Alpenvereinswegen.

Bildnachweis: Ötztal Tourismus / Bernd Ritschel (Abdruck honorarfrei)

Für die Teilnehmer beim 4-Seen Marsch gibt es traumhafte Ausblicke.

Bildnachweis: Ötztal Tourismus / Lukas Ennemoser (Abdruck honorarfrei)