27. Februar 2020
Sparkasse Imst AG

„Wintersport an Schulen“ fördert die Bewegung bei Kindern und die Zukunft des Skisports

Das Erfolgsprojekt geht 2020 im Bezirk Imst bereits in seine achte Auflage. Im Bezirk Landeck organisiert die Bezirksstelle der Wirtschaftskammer heuer die kostenlosen Skitage für alle Volksschulen zum sechsten Mal. Die Zielsetzung ist seit Beginn an dieselbe: den Kindern das Skifahren schmackhaft zu machen und gleichzeitig den Schulen möglichst wenig Aufwand zu bieten.

Der ehemalige Skiprofi Andre Arnold initiierte 2013 „Wintersport an Schulen“. Als Referent des Tiroler Skiverbandes für den Bezirk Imst wickelt er mit seinem Team die Aktion im Bezirk Imst ab. Er ist überzeugt: „Wir haben den Luxus in einer solch wunderbaren Region zu leben. Die Berge bieten uns viele Möglichkeiten zum Aktivsein und ermöglichen zu einem großen Teil den Tourismus. Damit das noch lange so bleibt und wir Einheimischen die Freude am Skisport an die nächsten Generationen weitergeben, dafür tritt ‚Wintersport an Schulen‘ jedes Jahr aufs neue ein.“ Der Erfolg lässt sich sehen: 22.500 Volksschüler kamen bisher in den Genuss eines kostenlosen Skitages. Auch heuer bringt die Initiative an insgesamt 21 Skitagen 49 Volksschulen und somit wieder tausende Kinder auf die Piste.

Otmar Ladner, WK-Bezirksstellenleiter in Landeck unterstreicht: „In einem Bezirk wie Landeck, der wirtschaftlich über die Maßen vom etablierten Wintertourismus profitiert, ist die aktive Ausübung von Wintersport durch die heimische Bevölkerung äußerst wichtig und als Anerkennen der wesentlichen Lebensgrundlage des Bezirks zu verstehen.“ Dieser Hintergrund hat die Wirtschaftskammer Landeck bereits vor sechs Jahren dazu veranlasst, die Initiative WaS – Wintersport an Schulen – auch in Landeck ins Leben zu rufen.

Breite Unterstützung

„Großer Dank für das Gelingen gebührt deshalb an dieser Stelle den unzähligen Partnern, die nach wie vor geschlossen hinter der Aktion stehen und dabei keine Kosten und Mühen für unsere Volksschüler scheuen“, betont Otmar Ladner. Die Bildungsregionen Imst und Landeck, Skischulen, Verkehrsverbund Tirol (VVT), Bergbahnen und Sportartikelhändler aus beiden Bezirken, das Land Tirol sowie die Sparkasse Imst fungieren als Partner. Sie alle ermöglichen eine kostenlose Teilnahme für sämtliche Schüler. Neben den Skipässen erhalten die Teilnehmer eine Leih-Ausrüstung und werden von qualifizierten Skilehrern der ansässigen Skischulen betreut.

Ebenso ist der Transport in den Leistungen inkludiert. Diesen wichtigen Part übernimmt der VVT. „Sehr gerne tragen wir unseren Teil zum Gelingen dieser Aktion bei und garantieren die reibungslose An- und Abreise der Schüler samt Lehrperson“, erklärt Hannes Koschuta vom VVT. Auch für Richard Walter, Präsident des Tiroler Skilehrerverbandes, ist das Projekt unterstützenswert, weil damit die positive Tourismusgesinnung aufrecht erhalten bleibt und die Freude am Schneesport gefördert wird.

Versichert durch die Sparkasse Imst

Die Sparkasse Imst fungiert seit Beginn an als Sponsor für diese Initiative und stellt allen Teilnehmern eine „Skikids Unfallversicherung“ sowie Warnwesten für den Skitag gratis zur Verfügung. „Die Zukunft des Skisports und die körperliche Fitness der Kinder ist uns ein besonderes Anliegen“, so Franz Raich, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Imst Privatstiftung. Franz Thurner, Vorsitzender des Regionalförderbeirates ergänzt: „Schön zu sehen, dass es in den Bezirken Imst und Landeck jedes Jahr aufs Neue gelingt, dem Nachwuchs einen bestens organisierten und vor allem kostenlosen Tag auf der Piste zu ermöglichen.“ Die beiden Vorstände der Sparkasse Imst, Mario Kometer und Markus Scheiring, betonen: „Der Sparkasse Imst liegen die Menschen im Tiroler Oberland am Herzen. Daher setzen wir uns auch immer wieder für die Jüngsten in der Gesellschaft ein. Seit Jahren sind wir gerne Partner von Wintersport an Schulen und fördern damit einerseits die Bewegung bei Kindern sowie die Zukunft des Skisports.“

Partner 2020:

  • Tiroler Skiverband Bezirk Imst
  • Wirtschaftskammer Landeck
  • Land Tirol
  • Bezirksschulräte Imst und Landeck
  • Sparkasse Imst Privatstiftung und Sparkasse Imst AG
  • Verkehrsverbund Tirol
  • Tiroler Skilehrerverband
  • Skischulen der Bezirke Imst und Landeck
  • Bergbahnen der jeweiligen Orte
  • Sportartikelhändler der jeweiligen Orte

Austragungsorte 2020:

  • Kühtai
  • Hochoetz
  • Obergurgl
  • Sölden
  • Fiss
  • Serfaus
  • Nauders
  • Ischgl
  • See
  • Galtür
  • Kappl
  • Fendels
  • St. Anton am Arlberg
FÜR RÜCKFRAGEN

Sparkasse Imst AG
Martin Waldner
Vertriebssteuerung/Marketing
Sparkassenplatz 1
A-6460 Imst
T +43 (0) 50100-77226
waldnerm(at)imst.sparkasse.at
www.sparkasse.at/imst

POLAK | Agentur für Kommunikation

Dr. Carl-Pfeiffenberger-Str. 12/9
A-6460 Imst
T +43 5412 66712
office@agentur-polak.at
www.agentur-polak.at

Voller Enthusiasmus für Wintersport an Schulen: Andre Arnold, Initiator und Bezirksreferent des Tiroler Skiverbandes im Bezirk Imst, und Otmar Ladner, Bezirksstellenleiter der Wirtschaftskammer Landeck, koordinieren das Erfolgsprojekt in den Bezirken Imst und Landeck.

Bildnachweis: Sparkasse Imst / Chris Walch (Abdruck honorarfrei)

„Was für uns zählt, sind die Menschen und ganz speziell die Kinder. Daher ist die Unterstützung dieses Projektes für uns selbstverständlich,“ so Franz Raich, Vorstandsvorsitzender Sparkasse Imst Privatstiftung.

Bildnachweis: Sparkasse Imst / Chris Walch (Abdruck honorarfrei)

Das Zusammenwirken vieler einzelner Partner ermöglicht bei Wintersport an Schulen das große Ganze.

Stehend v.l.: Sparkassen-Vorstand Markus Scheiring, Hubert Klotz (WaS-OK-Team), Dr. Klaus Gstrein (Aufsichtsratsvorsitzender Sparkasse Imst Privatstiftung), Karin Zoller vom VVT, Martin Granbichler von Tyrol Tour, Wilhelm Siegele vom Paznauntaler, Initiator Andre Arnold, Otmar Ladner (Bezirksstellenleiter der Wirtschaftskammer Landeck), Sparkassen-Vorstand Mario Kometer und Ulrike Klotz vom WaS-Organisationsteam.
Vorne sitzend v.l.: Franz Raich (Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Imst Privatstiftung), Johanna Ruetz (Funktionärin Mode-, Sport- und Freizeitartikelhandel) und Hansjörg Posch als Bergbahnen-Vertreter.

Bildnachweis: Sparkasse Imst / Chris Walch (Abdruck honorarfrei)

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.