10. Jänner 2018
Krankenhaus Zams

Pilotprojekt zur Verringerung der Wartezeiten

Gemeinsam mit der Leitstelle Tirol sowie dem Rettungsdienst Tirol in Imst und Landeck startet das Krankenhaus Zams im Jänner 2018 ein Pilotprojekt zur Verkürzung der Wartezeiten bei Krankentransporten zu Kontrolluntersuchungen. Am 10. Jänner findet eine gemeinsame Pressekonferenz statt, bei der das Projekt und die zukünftigen Abläufe präsentiert werden.

Ziel des gemeinsamen Pilotprojekts ist es, die Prozessabläufe bei den Krankentransporten zu optimieren und so die Wartezeiten deutlich zu verringern. Gelingen soll das durch die frühzeitige Abstimmung der Organisationen und die Intensivierung des Informationsaustausches bei der Terminkoordination.

Was: Pressekonferenz - Pilotprojekt zur Verringerung der Wartezeiten bei Krankentransporten
Wann: Mittwoch, 10. Jänner 2018
Uhrzeit: 10.00 Uhr
Ort: Krankenhaus St. Vinzenz Zams, Medienraum

Gesprächspartner

  • Dominik Siegele, Stv. Pflegedirektor Krankenhaus Zams
  • Bernd Noggler, Geschäftsführer Leitstelle Tirol
  • Andreas Karl, MSC, Organisatorischer Geschäftsführer RK Tirol
Für Rückfragen

a.ö. Krankenhaus St. Vinzenz Betriebs GmbH
Mag. Martina Siegele
Marketing & Öffentlichkeitsarbeit
Sanatoriumstraße 43
A-6511 Zams
T +43 5442 600 916001
office@krankenhaus-zams.at www.khzams.at

MEDIENKONTAKT

POLAK - Agentur für Kommunikation GmbH
Dr.-Carl-Pfeiffenberger-Str. 12/9
A-6460 Imst
T +43 5412 67712
info@agentur-polak.at
www.agentur-polak.at

Presseverteiler

Gemeinsames Ziel des RK, der Leitstelle und des Krankenhaus St. Vinzenz Zams ist es, die Wartezeiten so gering wie möglich zu halten.

Bildnachweis: Rotes Kreuz Tirol / Andreas Mader (Abdruck honorarfrei)