7. Februar 2020
Krankenhaus Zams

Tag der offenen Tür am BiZ in Zams

Am 6. Februar fand am Bildungszentrum St. Vinzenz in Zams ein Tag der offenen Tür statt. Interessierte konnten sich über die Möglichkeiten einer Ausbildung oder die nächsten Karriereschritte im Gesundheits- und Pflegebereich informieren.

Vielfältige Bildungsmöglichkeiten

130 BesucherInnen und drei Schulklassen nutzten die Gelegenheit, um das umfangreiche Angebot am BiZ kennenzulernen. Direktorin und FH-Standortleiterin Beate Zangerl gab fachkundige Auskunft zu Fragen über Ausbildungsmöglichkeiten sowie zum Bachelorstudium. Das AMS versorgte mit Informationen über Fördermodelle für Aus- und Weiterbildung. Derzeit besteht am Bildungszentrum das Angebot der Ausbildung zur Pflegefachassistenz, Pflegeassistenz und Heimhilfe in Vollzeit- sowie Teilzeitausbildung. Das BiZ bietet zudem  als Studienstandort der fhg-Tirol den FH-Bachelorstudiengang Gesundheits- und Krankenpflege an.

Spannende Einblicke

Das Programm vermittelte anhand von Berichten was „Der Alltag eines Schülers am BiZ“ so bereithält und schickte die BesucherInnen auf eine lebensnahe Reise in die verschiedensten Bereiche der Pflege. Neben der Gesundheitsstraße, der Hygienestation, dem OP-Infostand,  der „Bewegungsstation“ wurden Erste Hilfe Maßnahmen bei Haushaltsunfällen demonstriert. Von „Leitersturz“, Alkoholvergiftung, Brandwunde bis zur Verletzung durch Motorsäge – die Auszubildenden in Pflegeberufen zeigten das bereits Gelernte.

Auf großes Interesse stieß das praxisnahe Üben, bei dem die BesucherInnen aktiv zum Lerntraining eingeladen waren, etwa bei einer Reanimiation oder einer Atemwegssicherung. Auch die Simulation eines innerklinischen Notfalles mittels eines sogenannten „Mannequins“, einer Demonstrationspuppe fand große Besucherbeteiligung. Antonia Oberhofer, Absolventin des BiZ – Diplomkurs 2019 erklärt: „Man lernt nie aus, trotz drei Jahren Berufsausbildung. Das BiZ bietet viel Wissen und Know-How für die Praxis. In den Simulationen werden Situationen aus der Praxis trainiert. Dies führt zu viel mehr Sicherheit in der Arbeitspraxis und dadurch zu schnellerem und sicherem Handeln.“

Für Rückfragen

a.ö. Krankenhaus St. Vinzenz Betriebs GmbH
Martina Siegele
Assistentin Geschäftsführung / Öffentlichkeitsarbeit
Sanatoriumstraße 43
A-6511 Zams
T +43 5442 600 6001
martina.siegele@krankenhaus-zams.at
www.khzams.at

POLAK | Agentur für Kommunikation

Dr. Carl-Pfeiffenberger-Str. 12/9
A-6460 Imst
T +43 5412 66712
office@agentur-polak.at
www.agentur-polak.at


Auch der OP-Bereich und die dazugehörigen Instrumente wurden ausführlich vorgestellt.

Bildnachweis: Krankenhaus St. Vinzenz Zams/Agentur Polak (Abdruck honorarfrei)

Die Simulationspuppe Adam bietet eine Vielzahl von praxisnahen Übungsmöglichkeiten.

Bildnachweis: Krankenhaus St. Vinzenz Zams/Agentur Polak (Abdruck honorarfrei)

Direktorin und FH-Standortleiterin Beate Zangerl stand mit fachkundigen Auskünften zur Verfügung.

Bildnachweis: Krankenhaus St. Vinzenz Zams/Agentur Polak (Abdruck honorarfrei)

130 BesucherInnen und drei Schulklassen des KORG informierten sich beim Tag der offenen Tür am BiZ über Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten im Gesundheits- und Pflegebereich.

Bildnachweis: Krankenhaus St. Vinzenz Zams/Agentur Polak (Abdruck honorarfrei)

In der Gesundheitsstraße wurden auch Messungen der Cholesterinwerte durchgeführt.

Bildnachweis: Krankenhaus St. Vinzenz Zams/Agentur Polak  (Abdruck honorarfrei)

Die Schülerinnen zeigten wie eine Wiederbelebung durchgeführt wird und luden die BesucherInnen zum aktiven Lerntraining ein.

Bildnachweis: Krankenhaus St. Vinzenz Zams/Agentur Polak (Abdruck honorarfrei)

Das korrekte Legen einer Dauerverweilkanüle wurde gezeigt.

Bildnachweis: Krankenhaus St. Vinzenz Zams/Agentur Polak(Abdruck honorarfrei)

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.