5. Juli 2021
AREA 47

Stiegl Extreme Blobbing begeisterte mit Weltrekord in der AREA 47

Zahlreiche Zuschauer erlebten beim Stiegl Extreme Blobbing mehr als den ganz normalen Splashdiving-Wahnsinn: Erstmals war ein Synchron-Blobbing zu sehen, erstmals nahmen auch Frauen teil und sogar der Weltrekord im Blobben, ein 6-Fach-Salto, wurde wiederholt. Den begehrten Sieg holte sich das Team von Cologne Bombs.

Österreichs größter Outdoor-Freizeitpark bot den perfekten Rahmen für das wahrscheinlich wahnwitzigste Wassersport-Event des Sommers. „Es ist großartig, endlich wieder Events bei uns in der AREA 47 zu haben. Mit dem Stiegl Extreme Blobbing 2021 ist uns ein sensationeller Auftakt gelungen. Wir freuen uns über die zahlreichen Besucher, die Springer und darüber, dass wir endlich wieder zur Normalität zurückkehren“, strahlte Chris Schnöller, Geschäftsführer AREA 47. Nachdem die Blobbing-Elite im Vorjahr Corona-bedingt am Boden bleiben musste, stellten sich heuer 11 internationale Teams dem Wettbewerb, 7 kamen ins Finale. Die Freestyle-Einlagen mit bis zu 18 Metern Luftstand wurden von einer hochkarätigen Fachjury bewertet, angeführt von der australischen Red Bull Cliff Diverin Rhiannan Iffland, 4-fache World Series Champion und 2-fache Final World Champion. Mit Alain Kohl und Dominik Hasibeder durfte Iffland fulminante Leistungen und Skills benoten, die auch das Publikum hörbar euphorisierten. 

Die Blobber flogen, die Rekorde purzelten 

Seinen Höhepunkt erreichte der Jubel in der Water AREA, als Dominik Butzke mit seinem Team „Herodiver 3.0“ den aktuellen Weltrekordtrick in den Himmel schraubte. Nachdem alle Versuche eines 7-Fach-Saltos bislang gescheitert sind, bleibt der 6-Fach-Salto weiterhin die Benchmark im Blobbing-Business. Eine neue Ära eröffnete auch das Team „Xanni from the Blob“, angeführt von Xantheia Pennisi, High Diverin aus Australien, die regelmäßig in der AREA 47 trainiert. Denn damit gingen erstmals Frauen beim verrückten Eventformat an den Start. Mit Tagesbestnoten triumphierte am Ende die Gruppe „Cologne Bombs“, gefolgt von „Herodiver 3.0“ und ex aequo auf Rang 3 „Blob Europe“ und „3 and a half man“. Das Gewinnerteam rund um Felix Staudt katapultierte sich u.a. mit einem 5-Fach-Salto mit halber Schraube an die Spitze. Auch 2016 und 2018 stand der Kölner Showspringer-Verein mit aktuell 2,3 Mio. Abonnenten auf TikTok bereits am Treppchen beim Stiegl Extreme Blobbing.

Mit jeder Ausgabe steigt das Level

Den heurigen Sieg in der AREA 47 schätzt Felix Staudt besonders hoch ein: „Es wird immer schwieriger, hier zu gewinnen. Aber auch jedes Jahr viel geiler, hier zu sein!“ Lukas Eglseder vom Team „Blob Europe“, das insgesamt schon viermal den ersten Platz geholt hat, konnte das nur bestätigen: „Das Level beim Stiegl Extreme Blobbing und auch das Niveau der Springer ist seit dem letzten Event 2019 um einiges gestiegen.“ Für die Teams auf dem Stockerl gab es neben attraktiven Preisgeldern auch noch das Eigengewicht in Form von Stiegl Bierkisten. Zwischen Qualifikation und Finaldurchgängen der besten sieben Teams reizte der Nachwuchs des Tiroler Skiverbandes bei einer Ski-Freestyle-Show noch die Möglichkeiten der Wasserschanze bis zum Maximum aus. 

Tyrolean Wakeboard Masters & 11 Jahre AREA 47 im September 

Weitere Events darf man sich bereits dick im Kalender anstreichen. Am 11. September gehen die Tyrolean Wakeboard Masters in die fünfte Runde. Auf Westösterreichs einziger Wakeboard-Anlage kämpft dabei Tirols Wakeboard-Elite um den begehrten Titel. Die Mega Sport-Show des Jahres in Tirol steigt schließlich am 18. September, wenn die AREA 47 ihren 11. Geburtstag am 11. Längengrad feiert. Das Jubiläums-Event ist garniert mit jeder Menge Sport-Highlights von international bekannten Athleten.



FÜR RÜCKFRAGEN

AREA 47 Betriebs GmbH
Ötztaler Achstraße 1
A-6430 Ötztal-Bahnhof
T +43 5266 87676
F +43 5266 87676 76
info@area47.at
www.area47.at

POLAK | Agentur für Kommunikation GmbH

Dr. Carl-Pfeiffenberger-Str. 12/9
A-6460 Imst
T +43 5412 66712
office@agentur-polak.at
www.agentur-polak.at

Auf die Rückkehr zum ganz normalen Wahnsinn in der AREA 47 stieß das Publikum gerne an.

Bildnachweis: AREA 47 (Abdruck honorarfrei)

Heimvorteil eiskalt ausgenutzt: Andreas Jenewein aus Umhausen arbeitet als E-Motocross Guide in der AREA 47 und holte sich mit seinem Team „3 and a half Man“ den 3. Platz beim Stiegel Extreme Blobbing.

Bildnachweis: AREA 47 (Abdruck honorarfrei)

3, 2, 1, jump! Beim Blobbing zählen Timing, Teamgeist und Kreativität der Tricks.

Bildnachweis: AREA 47 (Abdruck honorarfrei)

Zahlreiche Zuschauer ließen sich das spektakulärste Blobbing-Event unserer Breiten nicht entgehen. Die gebotenen Freestyle-Tricks waren echte Weltklasse.

Bildnachweis: AREA 47 (Abdruck honorarfrei)

Zwischen den Sprüngen legte der DJ einen coolen Soundteppich über die Water AREA.  

Bildnachweis: AREA 47 (Abdruck honorarfrei)