12. Juli 2021
TVB Tiroler Oberland

Sportevent steigert touristische Wertschöpfung

Die beliebten SALOMON 4 TRAILS für Trailrunner & Wanderer machten vom 07. bis 10. Juli 2021 Halt im Tiroler Oberland und Nauders am Reschenpass. Auf den vier Etappen am Weg zum Gardasee führte die Strecke die Teilnehmer auf insgesamt 108 Kilometern Trailruns vom Startpunkt Imst aus über das Pitztal ins Tiroler Oberland nach Ried im Oberinntal. Die anspruchsvolle Schlussetappe leitete die Trailrunner und Hiker von Pfunds über das Zadresjoch und den Nauderer Höhenweg nach Nauders. Insgesamt 6570 Höhenmeter galt es an den vier Tagen zu überwinden. Der Tourismusverband Tiroler Oberland freut sich über die gelungene Veranstaltung.

Die SALOMON 4 TRAILS gelten als beliebter Treffpunkt für Trailrunner und Wanderer und als etablierter Bewerb, der seit seiner Runderneuerung 2019 wieder einen Höhepunkt im Lauf- und Wanderkalender markiert. Das Sport-Event zählt für Trailrunner als perfekter Einstieg in die Welt der Etappenrennen. Und für Wanderer, die ohne Renn-Wertung auf die Strecke gehen, als echte sportliche Herausforderung. Das Gebiet im Dreiländereck ist geradezu prädestiniert für Trailrunner. „Vom hochalpinen Terrain bis hin zu leichten Schmugglersteigen und Höhenwegen im Dreiländereck wird den Sportlern viel geboten werden“, informiert Bettina Thöni, Geschäftsführerin Erlebnisregion Tiroler Oberland.

Den Sieg in der allgemeinen Herrenklasse holte sich Korbinian Lehner aus Deutschland mit einer Siegerzeit von 10:13:37. Bei den Damen gewann die Deutsche Kim Schreiber mit einer starken Zeit von 11:39:40Stunden. 350 Teilnehmer nahmen die anspruchsvollen Routen in Angriff.

Für das Tiroler Oberland am Start und mit hervorragenden Zeiten im Ziel des Salomon 4 Trails waren Roman Hänseler und Florian Thöni. Für Nauders am Reschenpass starteten Nicole Stecher, Helmut Stecher, David Prieth und Max Schwellnus. 

Trailrunning Strecken im Tiroler Oberland erfüllen internationalen Anspruch

Als Austragungsort der Schlussetappe der SALOMON 4 TRAILS erwiesen sich die Erlebnisregionen Tiroler Oberland und Nauders als Orte höchster Laufkompetenz und sportaffine Gastgeber. Die professionelle Abwicklung der Schlussetappe brachte positive Resonanz bei den Teilnehmern, die die Region in Zukunft auch zu Trainingszwecken nutzen wollen. Die zahlreich Trailruns der Umgebung bieten für Profis und Einsteiger perfekte Lauf- und Wanderbedingungen. „Dieses Event sorgt für zusätzliche Wertschöpfung und lenkt die Aufmerksamkeit auf das Angebot unserer Region“, erklärt der Geschäftsführer des Erlebnisraums Nauders, Manuel Baldauf.


 

Für Rückfragen

Tourismusverband Tiroler Oberland
Kirchplatz 48
6531 Ried i.O.
T. +43  50 225 100
F. +43  50 225 110
office@tiroler-oberland.com
www.nauders.com
www.tiroler-oberland.com
www.kaunertal.com

POLAK | Agentur für Kommunikation GmbH

Dr. Carl-Pfeiffenberger-Str. 12/9
A-6460 Imst
T +43 5412 66712
office@agentur-polak.at
www.agentur-polak.at

Den Trailrunnern blieb während des Rennens kaum Zeit den Ausblick der Naturlandschaft zu genießen.

Bildnachweis: TVB Tiroler Oberland/Markus Frühmann (Abdruck honorarfrei)

Die Verantwortlichen des TVB mit Organisator Albert Heinrich: Von links nach rechts: Elisa Thöni (Bereichsleitung TVB Tiroler Oberland), Bettina Thöni (Geschäftsführerin Erlebnisraum Tiroler Oberland), Heinrich Albert (Plan B Event Company GmbH.), Manuel Baldauf (Geschäftsführer Erlebnisraum Nauders)

Bildnachweis: TVB Tiroler Oberland/Markus Frühmann (Abdruck honorarfrei)

Rund 350 Teilnehmer stellten sich den anspruchsvollen Routen. 

Bildnachweis: TVB Tiroler Oberland/Markus Frühmann (Abdruck honorarfrei)