7. März 2017
TVB St. Anton am Arlberg

Sonne, Schnee, Sound & Sport: Frühlingsgefühle in St. Anton

Auf den Pisten von St. Anton am Arlberg versprechen die länger werdenden Tage noch mehr helle Freude im Firn. Den groovigen Soundtrack zu den Sonnenskilaufwochen und Schneekristalltagen liefert das hochkarätige Jazz-Festival „New Orleans Meets Snow“. Das Skirennen „Der Weiße Rausch“ beendet dann mit seiner Jubiläumsausgabe die Wintersaison als Sportevent mit absolutem Kultfaktor.

Am Vormittag feinster Firn, am Nachmittag ein Sonnenbad im Liegestuhl. Dazu legendäre Top-Kulinarik und eine entspannte Atmosphäre in Österreichs größtem zusammenhängenden Skigebiet. Denn mit der Eröffnung der neuen Flexenbahn sind seit Dezember 2016 alle Skiorte am Arlberg skitechnisch miteinander verbunden. Während der Sonnenskilaufwochen von 25. März bis 8. April 2017 kosten Genussurlauber den Winter am Arlberg bei angenehmen Temperaturen noch einmal so richtig aus. Und das bei stark reduzierten Angeboten! Zahlreiche Hotels und Unterkünfte bieten preiswerte Pauschalen mit Sonderkonditionen. Sieben Tage in einer Frühstückspension inklusive 6-Tage-Skipass kosten zum Beispiel ab 460 €/Pers. „Late birds“ erschließen sich mit nur einem Skiticket alle weitläufigen und schneesicheren 305 Pistenkilometer am Arlberg, nutzen 87 Bergbahnen und Lifte als Aufstiegshilfen und genießen 200 Kilometer im freien Gelände. Drunten im Tal trifft sich die sportive „Snowciety“ in der charmanten Fußgängerzone von St. Anton am Arlberg beim Après Ski, zum Shopping und einem ganz besonderen Feelgood-Event….

Südstaatenflair beim 4. New Orleans meets Snow

Drei Tage lang, von 7. bis 9. April 2017, gibt das Musikfestival „New Orleans meets Snow“ wieder die Devise „Mississippi goes Stanton“ aus. Denn die amerikanischen Südstaaten verlegen ihre musikalische Heimat kurzerhand ins winterliche St. Anton am Arlberg. Die führenden Größen der Musikstile Jazz und Rhythm & Blues versetzen die Lokale und Besucher in Bewegung – Tanzbewegung, um genau zu sein. Sogar hoch oben im Skigebiet beschwingt ab 11.00 Uhr morgens bei Live-Konzerten an den schönsten Berg-Locations urbane Feelgood-Music das Skivergnügen. Weiter geht’s auf dem groovigen Soundteppich bis spät in den Abend hinein in der Fußgängerzone, in vielen Lokalen, Hotels und Bars sowie in der Konzerthalle ARLBERG-well.com. Ganz stilecht fehlt auch eine durch den Ort musizierende Marching Band nicht. Das Highlight der dreitägigen Konzertreihe bildet die „Blues Night“ am Samstagabend, wo die Markus Linder Band den in diesem Jahr für den Grammy nominierten Stargast Vasti Jackson und seine Musiker aus New Orleans auf der Bühne begrüßt. Sehr angenehm: Alle Konzerte sind kostenfrei!
Hier geht’s zum… Programm New Orleans meets Snow 2017

Das Beste zum Schluss: Schneekristalltage

Nach den Sonnenskilaufwochen dreht der Winter in St. Anton am Arlberg noch eine Ehrenrunde. Bis einschließlich 23. April laufen die Lifte und Bahnen. Den Kehraus zelebrieren Hotels und Pensionen in der Woche von 18. bis 23. April mit nochmals vergünstigten Pauschalen. Dann gibt’s im Rahmen der Schneekristalltage fünf Tage in einer Frühstückspension mit 4-Tage-Liftticket ab 318 €/Pers. (Preisbeispiel)

20 Jahre Kult-Skirennen „Der weisse rausch“

Und weil’s so schön war, zum Schluss noch ein gleichermaßen sportliches wie irrwitziges Highlight: Die 20. Auflage von „Der Weiße Rausch“ markiert das Saisonende in St. Anton am Arlberg. Und wie! Das Kult-Skirennen treibt zum großen Jubiläum am 22. April 2017 wieder 555 Teilnehmer auf (Telemark-)Skiern oder Snowboard an ihre Grenzen. Es gilt das „Ungeheuer“ Valluga zu bezwingen. Schon der Massenstart ist einer der ungewöhnlichsten überhaupt: Alle Starter werfen sich voller Motivation fast gleichzeitig vom 2.645 Meter hohen Valluga-Grat den unpräparierten Hang hinunter. Zwischen hier und dem Ziel in St. Anton am Arlberg liegen 1.350 Höhenmeter und der zehrende „Schmerzberg“, ein 150 Meter langer Zwischenaufstieg. Klar, dass nur die Ausdauerstärksten die neun Kilometer lange Strecke bewältigen können. Tausende Zuschauer lassen sich im Zielraum von der knisternden Stimmung mitreißen – und sorgen gemeinsam mit den Athleten für legendäre After-Race-Parties im Ort. Jedes Ende bedeutet auch einen Anfang: „Der Weiße Rausch“ ist Auftakt-Bewerb des Alpin-Triathlons „Arlberg Adler“, der bis Mitte des Sommers wahre Konditions-Helden hervorbringt. Lust auf diesen Rausch mit der einzigen Nebenwirkung Muskelkater?
Mehr Infos: Der Weiße Rausch

Bequeme Anreise mit der Bahn

Mitten hinein ins spätwinterliche Vergnügen am Arlberg reist man am besten mit der Bahn – aus ganz Österreich! St. Anton am Arlberg gilt dank ausgezeichneter Zugverbindungen und der zentralen Lage des Bahnhofes am südlichen Ortsende als prädestiniertes Urlaubsziel für Bahnreisende. Attraktive Verbindungen aus Wien (acht Mal täglich per railjet bzw. InterCity) mit Zustiegsmöglichkeiten in St. Pölten, Linz, Salzburg und weiteren sieben Stopps in Tirol bieten kurze Anreisezeiten zu preiswerten Tarifen. Viele Beherbergungsbetriebe in St. Anton am Arlberg unterstützen Bahnreisende mit serviceorientierten Angeboten wie dem kostengünstigen bzw. freien Transfer zum/vom Bahnhof.

Alle Infos und Buchung auf:
St. Anton am Arlberg

Für Rückfragen

TVB St. Anton am Arlberg
A-6580 St. Anton am Arlberg
T +43 5446 22690
F +43 5446 2532
info@stantonamarlberg.com 
www.stantonamarlberg.com

POLAK | Agentur für Kommunikation

Dr. Carl-Pfeiffenberger-Str. 12/9
A-6460 Imst
T +43 5412 66712
office@agentur-polak.at
www.agentur-polak.at


Während der vergünstigten „Schneekristalltage“ zieht der Winter in St. Anton am Arlberg seine letzte schwungvolle Runde.

Bildnachweis: TVB St. Anton am Arlberg / Michael Reusse (Abdruck honorarfrei)

Unverspurtes Pistenglück und feinster Firn in der Morgensonne warten bei den Sonnenskilaufwochen von St. Anton am Arlberg.

Bildnachweis: TVB St. Anton am Arlberg / Patrick Säly (Abdruck honorarfrei)

Zum „New Orleans meets Snow”-Festival in St. Anton kommt 2017 Stargast Vasti Jackson mit seiner Band an den Arlberg.

Bildnachweis: Markus Linder (Abdruck honorarfrei)

Beim Kultrennen „Der Weiße Rausch” messen sich jährlich 550 Pistencracks. Vom Vallugagrat werfen sie sich 1.350 Höhenmeter auf Skiern hinunter bis nach St. Anton, wo sie frenetisch empfangen werden.

Bildnachweis: TVB St. Anton am Arlberg / Josef Mallaun (Abdruck honorarfrei)

Im Frühling können Skifahrer in St. Anton am Arlberg beste Bedingungen bei angenehmen Temperaturen genießen.

Bildnachweis: TVB St. Anton am Arlberg / Josef Mallaun (Abdruck honorarfrei)

Dabei sein ist alles – beim „Weißen Rausch“ in St. Anton am Arlberg kämpfen die Teilnehmer mit den Tücken der Piste.

Bildnachweis: TVB St. Anton am Arlberg / Josef Mallaun  (Abdruck honorarfrei)

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.