29. Oktober 2019
Katharina Lins Schulen - Kath. Oberstufenrealgymnasium

Schüleraustausch für Klima-Zukunft: Vom Ozean zum Gletscher

Der Klimawandel verbindet das Tiroler Hochgebirge und eine Küstenstadt in Schweden: Mit einem School-Exchange Projekt zwischen dem Oberstufenrealgymnasium (ORG) Zams und dem Sannarpsgymnasium in Halmstad (SWE) machen junge KlimabotschafterInnen auf die Folgen der Erderwärmung aufmerksam. Seit Beginn des Schuljahres erforschen die GymnasiastInnen der Katharina Lins Schulen die heimische Umwelt. Letzte Woche waren 17 schwedische SchülerInnen auf Entdeckungsreise in Tirol.

Workshops zu den Themen Alpen und Eisschmelze, eine Exkursion zum Kaunertaler Gletscher und zum Kraftwerk in Prutz standen auf dem Programm. Höhepunkt der Projektwoche war das gemeinsame „Climate Aid“ Konzert, mit dem die 15 bis 18-Jährigen eine bedeutende Botschaft vermittelten. „Der Grundgedanke war, zusammen mit den SchülerInnen zu untersuchen, wie sich die globale Erwärmung in Küstenregionen beziehungsweise in Gletschergebieten auswirkt. Wir wollten Bewusstsein für den Klimawandel schaffen“, erklärt Direktorin Mag. Dr. Helga Noflatscher-Posch. Das Erasmus Plus Programm der EU ermöglicht das länderübergreifende Projekt. Anfang Mai besucht die Klasse 6B des Zammer Gymnasiums ihre Partnerschule in Halmstad.

Aktive Klimawoche

Über 24 Stunden Zugfahrt nahmen die jungen SchwedInnen auf sich, um sich ein Bild von der Klimasituation im Tiroler Hochgebirge zu machen. Lehrpersonen und SchülerInnen des ORG Zams bereiteten sich geografisch, biologisch und musikalisch auf den Austausch vor. Bei der gemeinsamen Gletschertour im Kaunertal begleitete ein Biologe des Naturparkes Kaunergrat die Forschungsgruppe. Dabei nahmen sie selbst Bodenmessungen vor und gingen der Entwicklung des Gletschers nach.

Bewegendes Konzert für den Klimaschutz

In der Zeit zwischen den Vorträgen und Ausflügen probten die SchülerInnen für das gemeinsame „Climate Aid“ Konzert am 24. Oktober. Im Festsaal der Katharina Lins Schulen begeisterten sie die vielen BesucherInnen mit gefühlvollem Gesang, Tänzen und Instrumentalstücken. „Mit Musik können wir ein aktives Zeichen setzen. Gleichzeitig vereinen wir schwedische und Tiroler Musiktraditionen“, berichtet Schlagzeuglehrer und Projekt-Koordinator Christian Unsinn. Inszeniert als Nachrichten-Show führten die GymnasiastInnen selbst durch die Veranstaltung und machten damit auf die drastischen Umweltveränderungen aufmerksam. Das Land Tirol zeichnete die Veranstaltung als „Green Event“ aus. Auch der Bürgermeister von Zams, Siggi Geiger, besuchte das Konzert und staunte über die musikalische Initiative der KlimabotschafterInnen. Passend zum Thema erhielten BesucherInnen Säckchen mit Rotbucheckern. Eine der Rotbuchen pflanzten die SchülerInnen gemeinsam im Garten der Katharina Lins Schulen.

Vorbereitung für Forschungsreise

Die gebürtige Landeckerin Sabine Alexandersson, eine der LehrerInnen am Sannarpsgymnasium Halmstad, legte den Grundstein für das Erasmus-Projekt. In vielen intensiven Geografie- und Biologiestunden erarbeiteten die SchülerInnen des ORG Zams gemeinsam mit einem Lehrerteam Plakate, Modelle und Workshops für die schwedische Partnerklasse. In ein paar Monaten reist die „Musik Aktiv Klasse“ 6B nach Halmstad. Dort haben die TirolerInnen Gelegenheit zu erforschen, wie sich der Klimawandel auf die Küstenregion auswirkt. Auch in Schweden werden sie mit einem „Climate Aid“ Konzert auf ihre Zukunft und den Schutz des Klimas aufmerksam machen. „Als Direktorin ist es ein Geschenk mit so engagierten MitarbeiterInnen und begeisterten SchülerInnen zu arbeiten“, freut sich Noflatscher-Posch über das erfolgreiche Austauschprojekt.

Schule mit sozialem Zusammenhalt

Das Oberstufenrealgymnasium der Katharina Lins Schulen in Zams ist eine allgemeinbildende höhere Schule. Die Schwerpunkte der vierjährigen Ausbildung mit Matura liegen im musischen und medizinisch-sozialen Bereich. 27 Lehrpersonen unterrichten rund 140 SchülerInnen, großteils aus den Bezirken Landeck, Imst und Reutte. Sozialkompetenz und das Fördern der vielseitigen Begabungen und Interessen junger Menschen sind ein wesentlicher Bestandteil des Unterrichts. SchülerInnen und PädagogInnen schätzen insbesondere den sozialen Zusammenhalt und die kreativen Lehrinhalte an der Privatschule nach öffentlichem Recht. Weitere Infos unter www.katharinalinsschulen.at/org.

Katharina Lins Schulen

Kath. Oberstufenrealgymnasium
Dir. Mag. Dr. Helga Noflatscher-Posch
Klostergasse 8
A-6511 Zams
T +43 (0) 5442 62870-52
korg-zams@tsn.at
http://lins.mutterhaus-zams.at


Polak Mediaservice

Dr.-Carl-Pfeiffenberger-Str. 12
A-6460 Imst
T +43 5412 66712
info@agentur-polak.at
www.agentur-polak.at

In Workshops zum Hochgebirge und den klimabedingten Veränderungen in Tirol gaben die Zammer GymnasiastInnen ihr Wissen an die schwedische Partnerklasse weiter.

Bildnachweis: Elmar Juen / Katharina Lins Schulen (Abdruck honorarfrei)

Exkursionen zum Zammer Lochputz und zum Kaunertaler Gletscher veranschaulichten die Klimasituation im Alpenraum.

Bildnachweis: Elmar Juen / Katharina Lins Schulen (Abdruck honorarfrei)

Mit Musik setzen die SchülerInnen ein aktives Zeichen für den Klimaschutz und vereinen Tiroler und schwedische Traditionen.

Bildnachweis: Julian Raggl (Abdruck honorarfrei)

Bewegende Stimmen, Tänze und Instrumentaleinlagen begeisterten beim "Climate Aid" Konzert am 24. Oktober 2019.

Bildnachweis: Julian Raggl (Abdruck honorarfrei)

Im Stil einer Nachrichten-Sendung moderierten die SchülerInnen das Konzert und machten so auf die Klima-Zukunft aufmerksam.

Bildnachweis: Julian Raggl (Abdruck honorarfrei)

v.l.: Projekt-Koordinator Christian Unsinn, Dir. Helga Noflatscher-Posch und BGM Siegmund Geiger sind stolz auf die Initiative der jungen KlimabotschafterInnen.

Bildnachweis: Julian Raggl (Abdruck honorarfrei)

Schwedische und Tiroler GymnasiastInnen, LehrerInnen und ehemalige SchülerInnen des ORG wirkten beim Climate Aid Konzert im Festsaal der Katharina Lins Schulen in Zams mit.

Bildnachweis: Julian Raggl (Abdruck honorarfrei)

Das Land Tirol zeichnete das "Climate Aid" Konzert als Green Event aus.

Bildnachweis: Julian Raggl (Abdruck honorarfrei)

Zum Abschluss pflanzten die Partnerklassen symbolisch einen Baum im Garten der Katharina Lins Schulen in Zams.

Bildnachweis: Katharina Lins Schulen (Abdruck honorarfrei)

Im Eingangsbereich der Katharina Lins Schulen veranschaulichen Plakate und ein Gletscher-Modell die Arbeit der SchülerInnen im Rahmen der Klima-Woche.

Bildnachweis: Katharina Lins Schulen (Abdruck honorarfrei)

Beim gemeinsamen „Climate Aid“ Konzert bedankte sich Direktorin Mag. Dr. Helga Noflatscher-Posch bei den engagierten LehrerInnen und SchülerInnen für das erfolgreiche Projekt.

Bildnachweis: Julian Raggl (Abdruck honorarfrei)

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.