10. Dezember 2021
Pfeifer Group

Pfeifer sponsert Kühbacher Feuerwehren

Sicherheit und Brandschutz sind für das holzverarbeitende Unternehmen im Kühbacher Ortsteil Unterbernbach ein großes Thema. Kürzlich unterstützte Pfeifer die ansässige Freiwillige Feuerwehr beim Kauf von wichtigem Equipment für Löscheinsätze rund um die boomenden Elektrofahrzeuge.

 „Zur optimalen Ausrüstung der aktiven Mannschaft rund um Kommandant Michael Bergmeier leisten wir gerne einen Beitrag. Die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehren in der Gemeinde Kühbach verdient jede Unterstützung“, betont Werksleiter Uwe Herold, der die Aktion eingefädelt hat. Die Firma Pfeifer stellte eine Gesamtsumme von mehreren Tausend Euro für die Anschaffung wichtiger Komponenten bereit. Darunter eine E-Löschbox mit E-Löschlanze zum Löschen der Antriebsbatterie von Elektrofahrzeugen sowie eine großformatige Pkw-Löschdecke zum Einsatz an schwer zugänglichen Brandorten wie Tiefgaragen, Parkplätzen oder Ausstellungsräumen. Eine weitere PKW-Löschdecke ging dabei an die Ortsfeuerwehr Unterbernbach.

Herausforderung Elektromobilität

„Die Zahl der Elektroautos auf unseren Straßen wird immer größer. Aber nicht nur dort, auch in Betrieben wie der Firma Pfeifer, wo neben mehreren PKW mittlerweile auch einige Stapler und Bagger elektrisch oder zumindest mit elektrischer Unterstützung angetrieben werden. Damit steigt auch die Wahrscheinlichkeit für Unfälle. Mit dem neuen Equipment können wir Batteriebrände schnell und sicher ablöschen bzw. sind für jede Art von Fahrzeugbränden bestens gerüstet. In den nächsten Monaten werden die Feuerwehrkräfte an diesen Einsatzmitteln ausgebildet, um sie baldmöglichst im Schadensfall einsetzen zu können“, freut sich Michael Bergmeier, Kommandant der Kühbacher Wehr, über das Sponsoring. Als oberster Dienstherr der FF Markt Kühbach sprach auch Bürgermeister Karl-Heinz Kerscher dem großzügigen Unternehmen seinen Dank aus.

Zur Pfeifer Group

Die Pfeifer Group zählt zu den traditionsreichsten und wettbewerbsstärksten Unternehmen der europäischen Holzindustrie mit rund 2.000 Mitarbeitern an derzeit acht Standorten in Österreich, Deutschland und Tschechien. Rund 4 Mio. Festmeter Holz werden jährlich in den vollintegrierten Sägewerken der Gruppe eingeschnitten und entlang der gesamten Wertschöpfungskette zu Schnittholz und Hobelware, Betonschalungsplatten, Schalungsträgern, Brettsperrholz (CLT), Brettschichtholz, verleimten Massivholzplatten sowie Palettenklötzen, Briketts, Pellets und Biostrom verarbeitet.

MEDIENKONTAKT

Pfeifer Timber GmbH
Florian Singer
Fabrikstraße 54
A-6460 Imst
T +43 664 96 74 229
florian.singer@pfeifergroup.com
www.pfeifergroup.com

MEDIENKONTAKT

POLAK - Agentur für Kommunikation GmbH
Dr.-Carl-Pfeiffenberger-Str. 12/9
A-6460 Imst
T +43 5412 67712
info@agentur-polak.at
www.agentur-polak.at

Die zunehmende Elektrifizierung bei Staplern und Baggern erhöht die Gefahr von Batteriebränden.

Bildnachweis: Pfeifer Group / Anna-Lena Mihm (Abdruck honorarfrei)

Pfeifer unterstützt die Freiwillige Feuerwehr beim Kauf von wichtigem Equipment für Löscheinsätze von Elektrofahrzeugen.

Bildnachweis: Pfeifer Group (Abdruck honorarfrei)