10. September 2020
Sparkasse Imst AG

Modernster Radtransport fährt mit Unterstützung der Sparkasse Imst durchs Ötztal

Die Tourismusregion Ötztal setzt im Sommer stark auf den Bike-Sektor. Dem tragen auch die Öffentlichen Verkehrsmittel Rechnung. Seit der Sommersaison 2020 verkehren täglich die Linienbusse mit neuen Fahrradanhängern zwischen Imst und Obergurgl. Die Sparkasse Imst sponsert die Werbeflächen auf den Anhängern.

Mit Rad und Bus von A nach B ist im längsten Tiroler Seitental schon länger möglich. „Die ersten Fahrradanhänger gab es bereits vor zehn Jahren. Nun haben wir ordentlich aufgerüstet. Damit steht unseren Fahrgästen bei zehn Bussen das Service des praktischen und kostenlosen Radtransports zur Verfügung“, weiß Franz Sailer. „16 Fahrräder passen auf einen Anhänger, der auch E-Bike tauglich ist“, wie Sailer ergänzt. Er weist besonders auf das simple Be- und Entladen hin: „Durch einfache Piktogramme sehen die Kunden auf einen Blick wie es funktioniert.“

Frequenzabfrage mittels QR-Codes

Innovativ ist die Infoplattform, die in Echtzeit die aktuelle Belegung der Fahrradanhänger zeigt. „Damit die Fahrgäste vorzeitig wissen, ob der gewünschte Bus noch Platz hat, entwickelten wir zusammen mit dem Ötztal Tourismus ein System, das online die freien Kapazitäten darstellt. An allen Haltestellen gibt es QR-Codes. Damit lässt sich die Belegung für die nächste Fahrt schnell und einfach via Smartphone abfragen“, erklärt Sailer.

Große Nachfrage

Von Ende Juli bis Anfang September wurden bereits über 4.200 Bikes auf diese Weise transportiert. „Das zeigt, dass diese Investition wichtig war. Ich bedanke mich bei Ötztal Tourismus, dem Verkehrsverbund Tirol, den betreffenden Gemeinden und hier speziell der Gemeinde Oetz für die Unterstützung. Ein großes Dankeschön auch der Sparkasse Imst als Sponsor“, so Franz Sailer.

Für die Region

Die Sparkasse Imst erklärte sich bereit, einen ansehnlichen Betrag für dieses Projekt beizusteuern. „Wir sind der starke Partner der Wirtschaft im Tiroler Oberland. Als solcher liegen uns selbstverständlich auch Projekte im Tourismusbereich am Herzen. Diese kommen letztendlich den Gästen ebenso wie der einheimischen Bevölkerung zugute. Deshalb haben wir hier gerne einen Beitrag geleistet. Zudem ist die Sparkasse Imst eng mit dem Ötztal verbunden und wir sind stolz, wenn die Sparkasse Imst sichtbar durch das Tal pendelt“, so die beiden Vorstände der Sparkasse Imst, Mario Kometer und Markus Scheiring.

FÜR RÜCKFRAGEN

Sparkasse Imst AG
Martin Waldner
Vertriebssteuerung/Marketing
Sparkassenplatz 1
A-6460 Imst
T +43 (0) 50100-77226
waldnerm(at)imst.sparkasse.at
www.sparkasse.at/imst

POLAK | Agentur für Kommunikation

Dr. Carl-Pfeiffenberger-Str. 12/9
A-6460 Imst
T +43 5412 66712
office@agentur-polak.at
www.agentur-polak.at

Präsentieren gemeinsam stolz einen der zehn neuen Fahrradanhänger (v.l.): Die beiden Vorstände der Sparkasse Imst, Markus Scheiring und Mario Kometer, Christoph Rauch von Ötztal Tourismus, Markus Kathrein vom VVT, Roland Falkner (Kommerzkundenbetreuer der Sparkasse Imst), Hansjörg Falkner (Bürgermeister Oetz) und Franz Sailer, Geschäftsführer Ötztaler.

Bildnachweis: Sparkasse Imst (Abdruck honorarfrei)

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.