12. Juli 2019
Imster Bergbahnen

Kleine und grosse Wanderbeine stempeln fleissig in Hoch-Imst

Der Wanderpass der Imster-Bergbahnen erfreut sich bei Einheimischen wie Gästen schon längst großer Beliebtheit – speziell bei den jungen Besuchern. Mit vier Stempeln warten attraktive Preise auf alle Teilnehmer. Kürzlich wurden die ersten Gewinner im Sommer 2019 gekürt.

Wandern, einkehren, coastern und gewinnen – so lautet im Sommer das Motto in der familienfreundlichen Wanderregion Hoch-Imst. Mitmachen ist einfach und bereitet Riesenspaß: Muttekopfhütte (1.934 m), Latschenhütte (1.623 m) und die Untermarkter Alm (1.491 m) – kurz UAlm genannt – laden zum Verweilen bei kulinarischen Hochgenüssen ein. Einfach eintreten, entspannen und nicht vergessen den Wanderpass abzustempeln. Absolutes Highlight eines erlebnisreichen Ausflugs nach Hoch-Imst: Eine Fahrt mit dem Alpine Coaster, der längsten Alpen-Achterbahn der Welt. Auch hier bekommt man einen Stempel für den Wanderpass, der an der Kassa der Imster Bergbahnen oder in einer der Hütten erhältlich ist.

Freifahrten, Übernachtungen, Gutscheine

Unter allen abgegebenen Wanderpässen werden zwei Mal im Sommer die begehrten Preise verlost. Die erste Ziehung fand im Juli statt, eine weitere wird es Anfang Oktober geben. Für fleißige Wanderbeine gilt: Mehrfachteilnahmen sind erlaubt und erhöhen die Gewinnchancen. Teilnahmeberechtigt sind alle vollständig abgestempelten (vier Stempel: Muttekopfhütte, Latschenhütte, UAlm und Alpine Coaster) und ausgefüllten Wanderpässe, die bis spätestens 30. September 2019 bei einer der teilnehmenden Hütten oder bei den Imster Bergbahnen abgegeben werden. Die Ermittlung der Gewinner erfolgt über eine Verlosung im Juli sowie eine Ziehung Anfang Oktober.

Alle auf einen Streich

Die Drei-Hütten-Tour mit Start am Alpjoch (Schwindelfreiheit und Trittsicherheit erforderlich) führt entlang aller drei Einkehrmöglichkeiten und kann actionreich mit einer Coaster-Fahrt abgeschlossen werden. Schlaue Wanderfüchse befüllen so an einem einzigen Tag den gesamten Wanderpass mit den vier benötigten Stempeln und nehmen sofort am Gewinnspiel teil.

Drei-Hütten-Wanderung Hoch-Imst    

  • Einkehrmöglichkeiten: Muttekopfhütte, Latschenhütte, UAlm
  • Reine Gehzeit: ca. 2-3 Std. über traditionelle Route ab Bergstation Alpjoch
  • Mit Fahrzeiten und Einkehren: 4-6 Std.
  • Weglänge: 7,5 km
  • Übernachtungsmöglichkeiten: Muttekopfhütte, UAlm
  • Alle Infos auf: www.imster-bergbahnen.at und www.hochueberimst.at
Für Rückfragen

Imster Bergbahnen 
Hoch-Imst 19
A-6460 Imst
T +43 5412 66322
F +43 5412 65822
info@imster-bergbahnen.at 
www.imster-bergbahnen.at

Polak Mediaservice

Dr.-Carl-Pfeiffenberger-Str. 12
A-6460 Imst
T +43 5412 66712
info@agentur-polak.at
www.agentur-polak.at

Martin Winkler von der UAlm zog im Beisein von Bernhard Schöpf, Geschäftsführer der Imster Bergbahnen, die Gewinner des Wanderpass-Gewinnspiels. Über den Hauptpreis, eine Übernachtung inkl. Halbpension auf der UAlm, darf sich Reno Köpenick aus Lautertal freuen. Die Gewinner werden per Mail verständigt.

Bildnachweis: Imster Bergbahnen (Abdruck honorarfrei)

Mit der Drei-Hütten-Wanderung holen sich Wanderer gleich drei Stempel auf einen Streich.

Bildnachweis: Imster Bergbahnen (Abdruck honorarfrei)

Der Wanderpass ist bei den Imster Bergbahnen sowie auf den drei Hütten erhältlich.

Bildnachweis: Imster Bergbahnen (Abdruck honorarfrei)

Auch für die Fahrt mit dem Alpine Coaster Imst gibt es einen Stempel für den Wanderpass.

Bildnachweis: Imster Bergbahnen / Gerhard Berger (Abdruck honorarfrei)

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.