20. Mai 2021
Imster Bergbahnen

Imster Bergbahnen: Positiver Bescheid für Neubau

Nach der erfolgreichen Bauverhandlung kann nun mit der Erneuerung der Imster Bergbahnen begonnen werden. In der ersten Phase wird die obere Sektion – die Alpjoch-Bahn errichtet. Die untere Sektion und der Alpine Coaster sind trotz Bauarbeiten bis Anfang September geöffnet. Am kommenden Pfingstwochenende wird der Sommerbetrieb aufgenommen.

Grünes Licht für den Neubau der Imster Bergbahnen: Nach einer dreitägigen Bauverhandlung mit der Seilbahnbehörde in Hoch-Imst kann nun mit dem Erneuerungsprozess der Bahnen begonnen werden. „Nun können wir starten und damit den Grundstein für die Zukunft des wichtigsten Naherholungsgebietes von Imst und den Umlandgemeinden legen“, zeigen sich die Projektpartner Bürgermeister Stefan Weirather, TVB-Obmann Hannes Staggl, Aufsichtsratsvorsitzender Gebi Mantl sowie Bergbahnen-Geschäftsführer Bernhard Schöpf erfreut über das positive Ergebnis. Bereits in den vergangenen Wochen wurden Vorbereitungen für den Baustart getätigt.

Mehr Komfort durch Gondeln

Das von den Imster Bergbahnen, der Stadtgemeinde Imst und Imst Tourismus finanzierte 20,5 Mio.-Euro-Projekt sieht die Errichtung zweier 10er-Einseilumlaufbahnen (EUB) von Hoch-Imst zur Untermarkter Alm bzw. von der Untermarkter Alm zum Alpjoch vor. „Bald schon können wir unseren Gästen ein komfortableres Bergerlebnis bieten“, spricht Bernhard Schöpf den ebenerdigen Zu- und Ausstieg, den einfacheren Transport von Fahrrädern und Kinderwägen sowie nicht zuletzt die Wettersicherheit und verkürzte Fahrzeiten an.

In der ersten Bauphase wird die obere Sektion, die Alpjoch-Bahn, erneuert. Im Herbst – direkt im Anschluss an den Sommerbetrieb – wird die untere Sektion, die Untermarkter Alm Bahn, abgetragen und neu errichtet. Beide Bahnen werden mit der kommenden Wintersaison 2021/2022 eröffnet. Voraussichtlicher Betriebsstart ist der 17. Dezember 2021.

Trotz Umbauarbeiten sind die untere Sektion und der Alpine Coaster während der Sommersaison geöffnet. Die zweite Sektion (Alpjoch-Bahn) bleibt aufgrund des Neubaus allerdings außer Betrieb. Ebenso sind das SunOrama, der Adlerhorst und der Drischlsteig gesperrt.

Saisonstart am 21. Mai 2021

Wie gewohnt wird rund um die längste Alpen-Achterbahn der Welt aber jede Menge Abwechslung geboten. Am Pfingstwochenende eröffnen die Imster Bergbahnen und der Alpine Coaster Imst die Sommersaison. Von 21. Mai bis 05. September 2021 sind die Untermarkter-Alm-Bahn sowie der Alpine Coaster täglich von 09.00 (bzw. 10.00) bis 17.00 Uhr geöffnet. „Im Juni und September kann es sein, dass teilweise auf einen Shuttledienst zur UAlm ausgewichen wird. Wir bitten unsere Besucher um Verständnis“, so Bernhard Schöpf.

Auch die Hütten heißen wieder Gäste willkommen. Die Untermarkter Alm hat ihre Pforten bereits geöffnet, die Latschenhütte sperrt am Pfingstwochenende auf und dann ab 29. Mai täglich, außer Montag. Die Muttekopfhütte folgt ebenso am 29. Mai. „Das vergangene Jahr hat gezeigt, dass Aktivitäten in der Natur mehr denn je gefragt sind“, rechnet der Bergbahnen-Geschäftsführer mit einer großen Nachfrage.

Und zu erleben und zu entdecken gibt es im Wandergebiet Hoch-Imst so einiges. Vom lehrreichen Pilzepfad über die entspannte Auszeit am Speichersee bis hin zum Abstecher über den märchenhaften Jägersteig zum Almzoo ist für die ganze Familie etwas dabei. Empfehlenswert ist außerdem auch die Tour durch die Rosengartenschlucht direkt vom Imster Stadtzentrum aus.

Öffnungszeiten 2021

21.05. – 05.09. 2021               täglich geöffnet
09.00 – 17.00 Uhr (Coaster 10.00 – 17.00 Uhr)

Änderungen vorbehalten
Juni + September teilweise Shuttledienst

Aktuelle Infos, Öffnungszeiten und Tarife unter: www.imster-bergbahnen.at


Für Rückfragen

Imster Bergbahnen 
Hoch-Imst 19
A-6460 Imst
T +43 5412 66322
F +43 5412 65822
info@imster-bergbahnen.at 
www.imster-bergbahnen.at

POLAK | Agentur für Kommunikation GmbH

Dr. Carl-Pfeiffenberger-Str. 12/9
A-6460 Imst
T +43 5412 66712
office@agentur-polak.at
www.agentur-polak.at

Barrierefrei bis ins Alpoch: Im Dezember 2021 werden die neuen Anlagen in Hoch-Imst eröffnet.

Bildnachweis: Doppelmayr_dieWest (Abdruck honorarfrei)

Geräumige 10er-Gondeln und ein ebenerdiger Zu- und Ausstieg sorgen für mehr Komfort.

Bildnachweis: Doppelmayr_dieWest (Abdruck honorarfrei)

Rund um den Alpine Coaster Imst laden zahlreiche weitere Highlights zum Familienausflug ein – so beispielsweise auch der Speichersee.

Bildnachweis: Imster Bergbahnen/Rudi Whylidal (Abdruck honorarfrei)

Im Almzoo freuen sich Schafe, Pferde, Hennen und Co. über Besuch.

Bildnachweis: Imster Bergbahnen/Chris Walch (Abdruck honorarfrei)

Auch die Hütten heißen wieder hungrige Ausflügler willkommen.

Bildnachweis: Imster Bergbahnen/Gerhard Berger (Abdruck honorarfrei)

Ab 21. Mai 2021 wieder abfahrbereit: die längste Alpen-Achterbahn der Welt.

Bildnachweis: Imster Bergbahnen/Rudi Whylidal (Abdruck honorarfrei)