22. September 2019
AREA 47

Heimsieg und exzellente Juniors bei den Tyrolean Wakeboard Masters in der AREA 47

Bei der dritten Auflage der Tyrolean Wakeboard Masters presented by Raiffeisen Club traf am Samstagnachmittag die heimische Wakeboard-Elite in einem actionreichen Wettkampf aufeinander. Als Sieger des Tages gingen Vize-Staatsmeister Johannes Köck und die erst 14-jährige Mariella Flemme aus Oberösterreich hervor. In der neuen Kategorie der Juniors triumphierte der Axamer Lennie Kleeven.

Bei traumhaftem Spätsommerwetter bekamen zahlreiche Zuschauer in der Wake AREA, Westösterreichs einziger Wakeboard-Anlage, spektakuläre Tricks von den besten Ridern des offenen Wettbewerbs geboten. Bewertet wurden die Teilnehmer von einem Juroren-Trio, angeführt von Profi Ariano „Ari“ Blanik. Punkte gab es jeweils für die Leistungen in den Kategorien Kicker, Feature und Airtrick.

Sieg für Johannes Köck am Home-Cable

Im Finale der Kategorie Open Men konnte sich der amtierende Vize-Staatsmeister Johannes Köck gegen Wolfi Natterer aus Innsbruck durchsetzen. Köck ist als Leiter der Wake AREA quasi in der Anlage am Eingang zum Ötztal zuhause - umso mehr freute er sich über seinen ersten Sieg bei den Tyrolean Wakeboard Masters: „Es ist ein unglaublich tolles Gefühl, hier auf heimischem Terrain vor diesem gewaltigen Publikum zu fahren.“

Bemerkenswerter Auftritt der Ladies

Eine besonders starke Gesamtleistung haben dieses Jahr die weiblichen Rider an den Tag gelegt. „Die Mädels haben überzeugt. Sie haben sehr coole, zum Teil auch richtig schwierige Tricks rausgehauen und sind äußerst clean gefahren“, lobte Juror Lorenz Stabauer die Teilnehmerinnen. Am besten war die erst 14-jährige Oberösterreicherin Mariella Flemme, die als Gewinnerin des Damenbewerbs hervorging. „Sie hat den Älteren gezeigt, wo der Hammer hängt“, meinte Juror Anton Hofer anerkennend. Lokalmatadorin und Staatsmeisterin Daniela Zoller belegte den hervorragenden zweiten Platz. Das persönliche Highlight der Tarrenzerin, die ebenfalls in der Wake AREA arbeitet, waren die vielen Freunde im Teilnehmerfeld und im Publikum, gepaart mit den traumhaften Bedingungen des Contests.

Talentierter Nachwuchs in den Startlöchern

Erstmals neu bei den Tyrolean Wakeboard Masters war die Kategorie Open Juniors Men - eine eigene Wertung für junge Männer unter 19 Jahren. „Das Event entwickelt sich weiter“, erklärt AREA 47 Geschäftsführer Christian Schnöller. Dank der Wake School und der Wake Camps kommen immer mehr junge Menschen mit der Trendsportart in Berührung. Der 18-jährige Lennie Kleeven aus Axams konnte den Wettkampf innerhalb der neuen Kategorie für sich entscheiden. Lobende Worte gab es vom Profi Ari Blanik: „Lennie hat sehr viel Talent. Heute hat er einen super „Double S-Bend“ gemacht - echt erstaunlich.“

Wettkampfformat als Erfolgsmodell

Die Tyrolean Wakeboard Masters haben sich mittlerweile nicht nur bei den heimischen Sportlern, sondern auch bei den internationalen Teilnehmern als professionelles Event etabliert. Die Judges waren besonders angetan von der „Impression-Session“ als Qualifikationsmethode: Sechs Rider kämpfen zehn Minuten lang gegeneinander. „Hier haben sie die Möglichkeit „Style Tricks“ zu zeigen, die man bei einem einzelnen Run nicht unbedingt einbauen würde. Davon profitiert das Publikum“, meinte Juror Anton Hofer. Nicht zuletzt ist es die Wake AREA selbst, die das Event besonders macht. „Man hat die Berge und viel Sonne – an dem Spot zu fahren, ist auf jeden Fall etwas Einzigartiges“, so Ari Blanik über den Veranstaltungsort.

Weitere Informationen: www.area47.at

FÜR RÜCKFRAGEN

AREA 47 Betriebs GmbH
Ötztaler Achstraße 1
A-6430 Ötztal-Bahnhof
T +43 5266 87676
F +43 5266 87676 76
info@area47.at
www.area47.at

Polak Mediaservice

Dr.-Carl-Pfeiffenberger-Str. 12
A-6460 Imst
T +43 5412 66712
info@agentur-polak.at
www.agentur-polak.at

Der Nachwuchs kam bei den diesjährigen Tyrolean Wakeboard Masters hoch hinaus.

Bildnachweis: AREA 47 (Abdruck honorarfrei)

Wakeboard Profi Ari Blanik beeindruckte mit einer spektakulären Show-Session.

Bildnachweis: AREA 47 (Abdruck honorarfrei)

Tagessieger Johannes Köck triumphierte im stark besetzten Herrenfeld.

Bildnachweis: AREA 47 (Abdruck honorarfrei)

Das Juroren-Trio v.l.n.r.: Anton Hofer, Lorenz Stabauer und Ari Blanik.

Bildnachweis: AREA 47 (Abdruck honorarfrei)

Die Tagessieger hatten Grund zum Jubeln: Mariella Flemme (Open Women), Johannes Köck (Open Men) und Lennie Kleeven (Open Juniors Men).

Bildnachweis: AREA 47 (Abdruck honorarfrei)

Lokalmatador Johannes Köck nahm verdient den Wanderpokal entgegen.

Bildnachweis: AREA 47 (Abdruck honorarfrei)

Mariella Flemme (m.) holte sich den Titel vor Daniela Zoller (l.) und Hanna Bodner (r.).

Bildnachweis: AREA 47 (Abdruck honorarfrei)

Westösterreichs erste Wakeboardanlage in der AREA 47 war die perfekte Location für den Contest.

Bildnachweis: AREA 47 (Abdruck honorarfrei)

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.