29. Mai 2019
FLIP LAB

FLIP LAB Trampolinpark feierlich eröffnet

VIDEO: Exklusive Eröffnungsfeier im FLIP LAB Innsbruck
Das lange Warten hat ein Ende: Ab 29. Mai können alle Action- und Spaßbegeisterte die ersten Sprünge im FLIP LAB Innsbruck, Tirols größter und modernster Trampolinhalle, machen. Im Rahmen einer exklusiven Eröffnungsfeier nahmen bereits gestern, am 28. Mai, zahlreiche geladene Gäste die 2.000 m² große Erlebniswelt in Augenschein. Schülerinnen und Schüler sowie Athletinnen und Athleten von lokalen Vereinen hüpften über die riesigen Trampolinflächen und zeigten dabei ihr Können.

Neue Freizeit-Attraktion ab sofort in Völs

Mit dem FLIP LAB Innsbruck bringen die beiden Ärzte und Unternehmer Alois Schranz und Manfred Lener die Trendsportart Trampolinspringen in ihre Heimat, nach Tirol. „Wir freuen uns, im Anschluss an die Standorte Schwechat und Zürich, heute hier in Völs das zweite FLIP LAB Österreichs zu eröffnen und viele sportaffine Tirolerinnen und Tiroler willkommen zu heißen“, erklärt Schranz. Für Erich Ruetz, Bürgermeister der Marktgemeinde Völs, hat die Eröffnung der Trampolinhalle einen hohen Stellenwert. „Es freut mich sehr zu sehen, was aus der seit Langem ungenutzten Halle gemacht wurde“, bedankt sich der Bürgermeister beim gesamten FLIP LAB-Team und wünscht „Gut Hüpf“. Auch Landeshauptmann-Stellvertreter Josef Geisler bezeichnet den gestrigen Termin als „etwas ganz Besonderes, etwas das in Erinnerung bleiben wird“ – nicht zuletzt aufgrund der Tatsache, dass die Redner ihre Ansprache ohne Schuhe, nur in Socken inmitten der Trampolinflächen hielten. „Die neue Trampolinhalle ist sehr wichtig für das Sportland Tirol. Mit diesem Angebot ist es möglich, junge Menschen spielerisch für Bewegung zu begeistern und weg vom Laptop hin zum Sport zu animieren“, lobt Geisler das Engagement der Verantwortlichen und wünscht einen erfolgreichen Start.

Exklusive Eröffnungsfeier mit Showspringern

Dass es sich beim Trampolinspringen um ein effektives Workout handelt, bei dem der Spaßfaktor nicht zu kurz kommt, zeigten die Schülerinnen und Schüler der Neuen Mittelschule Völs, die das gestrige Showspringen eröffneten. Im Anschluss an den gemeinsam gezählten Countdown stürmten die Kinder auf die Flächen, Richtung Fun-Trampoline und brachten in kürzester Zeit Leben in die Halle. Auch die High Performance Zone blieb nicht lange ungenutzt: Cheerleaderinnen der SWARCO Raiderettes sowie Athletinnen und Athleten des Vereins Parkour Innsbruck zeigten spektakuläre Flips, die unter Applaus und Zurufen seitens der Besucherterrasse bestaunt wurden.

Sportliches Publikum macht erste Testsprünge

Zahlreiche bekannte Gesichter wie beispielsweise die Ex-Skistars Benni und Marlies Raich sowie Rennläuferin Bernadette Schild versammelten sich auf der Zuschauerterrasse, um das FLIP LAB Innsbruck erstmals in belebtem Zustand sehen zu können. Sie nutzten dabei auch die Gelegenheit für ein paar Testsprünge auf einigen der über 60 Trampolinen. Parkour- und Freerunner Simon Brunner, bekannt aus den RTL-Shows „Big Bounce“ und „Ninja Warrior Germany“, zeigt sich nach mehrmaligem Testen begeistert von FLIP LAB Innsbruck: „Ich habe schon viele Trampolinhallen gesehen, was hier in Völs geboten wird ist einfach großartig.“

Bereicherung für das Sportland Tirol

Die neue Trampolinhalle in Völs integriert sich hervorragend in das umfassende Freizeit- und Sportangebot der Freestyle-Metropole Innsbruck. Wer hier Sport und Action sucht, kann sich ab sofort nicht nur beim Klettern, Skaten, Skifahren oder Snowboarden austoben, sondern auch Vorwärts- und Rückwärtssalti im kontrollierten Umfeld üben und dabei das grandiose Gefühl von Schwerelosigkeit erleben. „FLIP LAB bietet größten Freizeitspaß für Jung und Alt und das bei jedem Wetter“, betont René Schnöller, Betriebsleiter FLIP LAB Innsbruck.

Die neue Freizeitanlage hat Montag bis Freitag von 14.00 bis 21.00 Uhr und am Samstag sowie an Feiertagen und Schulferien von 10.00 bis 21.00 Uhr geöffnet. Sonntags öffnen sich die Tore von 10.00 bis 20.00 Uhr.

 Weitere Infos unter: www.fliplab.at/innsbruck/

Für Rückfragen

FLIP LAB Westend5 GmbH & Co KG
Ines Schmidt
Vertrieb, Marketing, Events
Landesstraße 3
A-6176 Völs
T +43 660 7441064
ines.schmidt@fliplab.at
www.fliplab.at/innsbruck/

Polak Mediaservice

Dr.-Carl-Pfeiffenberger-Str. 12
A-6460 Imst
T +43 5412 66712
info@agentur-polak.at
www.agentur-polak.at

Junge Athletinnen des Vereins Parkour Innsbruck geben ihr Können zum Besten.

Bildnachweis: FLIP LAB/Mathias Brabetz (Abdruck honorarfrei)

Die Schülerinnen und Schüler der Neuen Mittelschule Völs freuen sich über das Meet and Greet mit Bernadette Schild, Benni und Marlies Raich.

Bildnachweis: FLIP LAB/Mathias Brabetz (Abdruck honorarfrei)

Simon Brunner, ehemaliger „Big Bounce“- und „Ninja Warrior Germany“-Teilnehmer, bietet dem Publikum eine eindrucksvolle Performance.

Bildnachweis: FLIP LAB/Mathias Brabetz (Abdruck honorarfrei)

Die ehemaligen Ski-Asse Benni und Marlies Raich machen die ersten Testsprünge im FLIP LAB Innsbruck.

Bildnachweis: FLIP LAB/Mathias Brabetz (Abdruck honorarfrei)

Zahlreiche Gäste beobachten das Showspringen von der Besucherterrasse aus.

Bildnachweis: FLIP LAB/Mathias Brabetz (Abdruck honorarfrei)

Mithilfe von Bungees und Gurt können die ersten Flips erlernt werden.

Bildnachweis: FLIP LAB/Mathias Brabetz (Abdruck honorarfrei)

In der High Performance Zone sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Bildnachweis: FLIP LAB/Mathias Brabetz (Abdruck honorarfrei)

Schülerinnen der Neuen Mittelschule Völs toben sich auf den Trampolin-Flächen aus.

Bildnachweis: FLIP LAB/Mathias Brabetz (Abdruck honorarfrei)

Freuen sich über die Eröffnung des FLIP LAB Innsbruck, v.l.n.r.: Manfred Lener, Alois Schranz (beide Gesellschafter FLIP LAB GmbH), Josef Geisler (Landeshauptmann-Stellvertreter), Erich Ruetz (Bürgermeister Marktgemeinde Völs)

Bildnachweis: FLIP LAB/Mathias Brabetz (Abdruck honorarfrei)

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.