20. April 2022
Mutterhaus der Barmherzigen Schwestern Zams

Bilder, Objekte und Texte von Eva-Maria Huter in der Galerie Kronburg

Unter dem Titel „respect“ zeigt die Tiroler Künstlerin ihre vielseitigen Arbeiten in den Ausstellungsräumlichkeiten der Kronburg in Zams. Die Vernissage mit musikalischer Umrahmung findet am Freitag, 29. April, um 19 Uhr statt. Bis 5. Juni ist die Schau täglich von 9 bis 19 Uhr geöffnet.

Das Kunstinteresse wurde bei Eva-Maria Huter bereits in ihrer Jugend geweckt. Im Rahmen ihrer Ausbildung im Bereich Bildnerische Erziehung und Werken sowie im Studium der Kunstgeschichte vertiefte sie ihren Zugang sowohl praktisch wie auch theoretisch. Als kontinuierlicher Inhalt zieht sich die Auseinandersetzung mit Natur, Umwelt und Frauenthemen durch ihr Schaffen. Dem inneren Entstehungsprozess der Arbeiten folgen Entwurfszeichnungen und Texte, die dann zwei- oder dreidimensional umgesetzt werden. Die Vielseitigkeit im Ausdruck ist der in Mieming und Innsbruck tätigen Künstlerin sehr wichtig. Sie bedient sich dabei einer großen Bandbreite an Materialien, die von Holz, Stein, Metall, Gips, Keramik bis hin zu lebenden Organismen reichen, die sie auf Japanpapier oder Leinwand einsetzt.

Beschäftigung mit aktuellen Themen

Die gezeigten Werke in der Galerie Kronburg kreisen um zentrale Aussagen zu den Themen Natur und Frauen. Beeinflusst wurde Huter dabei durch tragische und aktuelle Ereignisse, wie die gehäuften Femizide in Österreich sowie gesellschaftliche und politische Vorgänge rund um Mensch, Umwelt, Energie, Einsatz und Verschwendung von Ressourcen. Aufbereitet und umgesetzt hat die Künstlerin diese Inhalte in Form von Holzschnitten auf Japanpapier, Holzschnitte mit Malerei, Naturbildern mit Pigmenten und Objekten in Stein, Gips und Metall.

Bewusstsein schaffen

Eva-Maria Huter schöpft laut eigener Definition in ihrem kreativen Wirken aus den Problemen des Seins. „Ich spiegle in meinen Werken die Zustände der Zeit. Mit meinen Arbeiten möchte ich Sichtbarmachen, aufzeigen – auch das Wunderbare und Schöne“, erklärt sie Prozess und Ausrichtung ihrer künstlerischen Tätigkeit. Huter versucht auch über Workshops für Kinder und Jugendliche verstärkt Zugänge zur Kunst im Zusammenhang mit den für sie relevanten Themen – Umwelt, Verschwendung, „plastic human“ – zu vermitteln.

Führungen und Programmvorschau

Die Künstlerin bietet am 30. April, am 7./8./13./15./22. Mai sowie am 4. Juni jeweils um 16 Uhr Führungen durch die Schau an, die am Sonntag, 5. Juni um 17 Uhr mit einer Finissage beschlossen wird. Die Galerie ist Teil des Ensembles Kronburg mit Gasthof und Klösterle. Das beliebte Ausflugsziel lädt zu Spaziergängen, gemütlicher Einkehr, kulinarischen Genüssen und kulturellen Aktivitäten. Für das Jahr 2022 wurde ein abwechslungsreiches Galerieprogramm erarbeitet. Nach der aktuellen Schau zeigt Bruno Habicher ab 10. Juni die Ausstellung „Zum 125. Todestag des Künstlers Dominikus Trenkwalder“ und ab 22. Juli präsentieren Helmut Ziller, Marion Weber und Thomas Auer „Natural – Real – Surreal“. Mit „ShiftingPositions“ geben ab 9. September Bernhard Witsch, Irene „Guggi“ Wallnöfer und Alexandra Rangger Einblicke in ihre unterschiedlichen Arbeiten und ab 23. Oktober beziehen die Bilder von Heidi Sprenger unter dem Titel „Buntes Leben – Bunte Welt“ die Galerie Kronburg.

Was: Ausstellung „respect“ von Eva-Maria Huter

Wann: Vernissage Freitag, 29. April, um 19 Uhr. Bis 5. Juni täglich von 9 bis 19 Uhr geöffnet. Finissage, Sonntag 5. Juni, um 17 Uhr

Wo: Galerie Kronburg

Kontakt: Galerie Kronburg, Kronburg 103-107, 6511 Zams/Tirol

www.kronburg-tirol.at, Tel. +43 5442 63345

E-Mail: kronburg@mutterhaus-zams.at

Mutterhaus d. Barmherzigen Schwestern

Angelika Zoller-Faistenauer
Klostergasse 10
6511 Zams
T  +43 664 3934190
angelika.zoller@mutterhaus-zams.at

Gasthof/Klösterle Kronburg

Kronburg 103-107
6511 Zams
Tel. +43 5442 63345
www.kronburg-tirol.at

MEDIENKONTAKT

POLAK - Agentur für Kommunikation GmbH
Dr.-Carl-Pfeiffenberger-Str. 12/9
A-6460 Imst
T +43 5412 67712
info@agentur-polak.at
www.agentur-polak.at

Die Künstlerin setzt ihr kreatives Potenzial neben der Malerei auch in Skulpturen, wie der Arbeit "respect VI" um.

Bildnachweis: Eva-Maria Huter  (Abdruck honorarfrei)

Die Ausstellung wird am 29. April im Rahmen einer Vernissage eröffnet.

Bildnachweis: Kronburg (Abdruck honorarfrei)

Das Jahresprogramm der Galerie Kronburg bietet mit fünf Ausstellungen ein breit gefächertes Kunstangebot.

Bildnachweis: Kronburg (Abdruck honorarfrei)

Die Natur ist eines der zentralen Themen, die Eva-Maria Huter aufgreift. Im Bild zu sehen das Werk "der rote Baum".

Bildnachweis: Eva-Maria Huter  (Abdruck honorarfrei)