15. Juni 2016
AREA 47

Wake up, Austria! Das ultimative Cable in Tirols Bergen

Ok, Tirol also. Österreichs Wilder Westen. Berge hier, Berge da, Berge überall. Wandern, Klettern, Biken. Aber Wakeboarding? Und ein Cablepark mit epischen Ausmaßen von zwei Hektar samt Top-Obstacles? Check! Die nagelneue Wake AREA des europaweit einzigartigen Abenteuer-Parks AREA 47 mausert sich gerade zum Wake-Hotspot der Alpen.

Schreien vor Freude am Eingang des legendären Tiroler Ötztales: Mit der Wake AREA krönt sich die AREA 47 endgültig zum „Europe’s Ultimate Outdoor Playground“. Dort nimmt man es ernst, sehr ernst mit der Mission, den Besuchern eine geile Zeit zu bereiten. Weshalb die AREA-Macher in der Saison 2016 der auch in Österreich stetig wachsenden Wakeboard-Community – und nicht nur der – ein Geschenk machen. Ein großes: exakt 19.130 Quadratmeter misst der extra für dieses Cable angelegte See. Überflüssig zu erwähnen, dass es die erste Wakeboardanlage Westösterreichs ist. Und – wer die AREA 47 kennt – dass Leistungsstärke und Dimension dieses Cables ein ordentliches Statement in Richtung Szene-Cracks abgeben. Davon überzeugten sich bereits zwei Hochkaräter der heimischen Wakeboard-Community. Der Kärntner Dominik Hernler (Union Wakeboarder of the Year 2015) reiste mit dem eigens für ihn gebauten Obstacle an. In der Wake AREA entstand ein Video für seinen Auftritt bei den legendären X-Games. Voll begeistert vom Setup in der AREA 47 zeigte sich auch Philipp Turba, amtierender österreichischer Staatsmeister. Wakeboardfans aller Kenner- und Könnerstufen erwartet ab der Kalenderwoche 25 Fun und Action pur!

Seilschaft mit Speed & Obstacles

Spätestens seit dem jährlichen Red Bull Wake Of Steel in Linz ist auch Österreich im Bewusstsein der weltbesten Wakeboarder verankert. Tirols neue Wake AREA kann dem locker das Wasser reichen: Der 420 Meter lange Lift von Rixen zieht Wakeboarder, Kneeboarder, Wasserskifahrer und Wasserskater mit sechs Carriern entlang von fünf Masten mit bis zu 30 km/h übers Wasser und Obstacles von Shape. Die fünf Kicker und Boxen bieten alles, was wir für actionreiche Tricks und Moves brauchen: Kicker Small, Asymetric Kicker, Rainbow Popoff, Pipe Funbox mit Wall und Slider Rooftop mit Box. Und das ist erst der Anfang, denn nach der ersten Saison dürfen sich die Obstacles vermehren. Schon die Brandings verraten, dass nicht auf Sand gebaut wurde: Red Bull, GoPro, die Bergbahnen Sölden, Stiegl Bier und Schöller Eis haben sich hier verewigt. Apropos Top-Marken: Das gesamte Setup wurde von Europas Marktführer Wake-Concept geplant und umgesetzt.

Dein Tag am See

Neben einer der größten Anlagen im Alpenraum steht den Wakeboardern in der AREA 47 ein erfahrenes Team von Guides und Pros zur Seite. Rat und Tat und vor allem kostenloses Top-Equipment im Verleih für einen entspannten Einstieg ins Metier freut besonders neugierige Anfänger. Zaungäste bekommen das Spektakel übrigens erste Reihe fußfrei geboten, auf der großen Dachterrasse des neuen, zweistöckigen Wake-Cafés. Dass das Potenzial an Jung-Wakeboardern ein ordentliches ist, haben die Betreiber der AREA 47 mit einer kleineren Anlage bereits in den vergangenen Saisonen erfahren dürfen. Die Gelegenheit, mit dem 2013 eröffneten „Little Bro Wake Cable“ übers Nass zu „sliden“, wollte sich in der riesigen Water AREA kaum jemand entgehen lassen. Dieses Cable bleibt auch weiter in Betrieb.

AREA 47: Size matters

Die AREA 47 liegt inmitten eines traumhaften Naturschutzgebietes. Mit 35 Sportarten und dem neuen Cable finden Adrenalin-Aficionados geballt die größte Vielfalt an Outdoor-Aktivitäten in Europa. Ein kleiner Auszug des Gebotenen: Rafting, Canyoning, 20.000 m² große Water AREA mit Riesenrutschenpark, Blob, Hydrospeed-Rutsche, Freestyle-Schanze, Slacklinepark, Sporttrampolinen, Cliffdiving-Trainingsanlage, „Deep Water Soloing“-Kletterwand, der höchste Hochseilgarten und die höchste Kletterwand Österreichs, eine 27 Meter hohe Megaswing-Seilschaukel, Flying-Fox, Indoor-Offroad und vieles mehr. Ebenfalls ganz neu: Eine Slip’n’Slide-Rutsche vom Feinsten. Die kultige Rutschbahn aus Spezialgummi legen die „AREAner“ auf der dafür wie gemachten Freestyle-Schanze aus. Neigungswinkel und Anlaufhöhe versprechen Flugbahnen, an die selbst Hartgesottene noch lange denken werden. Gäste aus aller Welt können ihre von so viel Action müden Körper in gemütlichen Holz-Lodges zur Ruhe betten. „Unkaputtbaren“ Naturen bietet die AREA 47 mit dem Riverhaus ein erstklassiges argentinisches Steakrestaurant mitsamt Partylokal.

Weitere Infos unter: www.area47.at

FÜR RÜCKFRAGEN

AREA 47 Betriebs GmbH
Ötztaler Achstraße 1
A-6430 Ötztal-Bahnhof
T +43 5266 87676
F +43 5266 87676 76
info@area47.at
www.area47.at

POLAK | Agentur für Kommunikation

Dr. Carl-Pfeiffenberger-Str. 12/9
A-6460 Imst
T +43 5412 66712
office@agentur-polak.at
www.agentur-polak.at


Top-Setup für die Wakeboarder in der AREA 47.

Bildnachweis: AREA 47 / Florian Breitenberger (Abdruck honorarfrei)

Für den optimalen Einstieg ins Wakeboarden stehen erfahrene Guides und Pros zur Seite.

Bildnachweis: AREA 47 / Florian Breitenberger (Abdruck honorarfrei)

Die Wake AREA erstreckt sich über ingesamt zwei Hektar. Neben dem Cablepark gibt es auch ein Café, wo Sportler und Zaungäste das Geschehen am See hautnah verfolgen können.

Bildnachweis: AREA 47 / wakeconcept (Abdruck honorarfrei)

Insgesamt fünf Kicker und Boxen stehen für actionreiche Tricks und Moves bereit.

Bildnachweis: AREA 47 / wakeconcept (Abdruck honorarfrei)

Mit bis zu 30 km/h bewegen sich die Sportler übers Wasser.

Bildnachweis: AREA 47 / wakeconcept (Abdruck honorarfrei)

Die erste Wakeboardanlage Westösterreichs in der AREA 47 am Eingang zum Ötztal.

Bildnachweis: AREA 47 / wakeconcept (Abdruck honorarfrei)

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.