27. Februar 2020
AREA 47

AREA 47 übernimmt Bungy Jumping-Betrieb im Pitztal

Von der 94 Meter hohen Benni-Raich-Brücke im vorderen Pitztal kann ab Mai 2020 wieder die Extremsportart Bungy Jumping ausgeübt werden. Nach einem Jahr Sprung-Pause wird die Anlage nun von der AREA 47 nach topmodernen Standards betrieben.

Attraktives Angebot für junges Publikum

Mit der AREA 47 ist Bungy Jumping jetzt auch wieder im Tiroler Oberland möglich. Von Mai bis Oktober 2020 können sich Adrenalinjunkies von einer der höchsten Fußgängerbrücken Österreichs, der Benni-Raich-Brücke, ins Seil fallen lassen. „Bungy Jumping genießt große Beliebtheit und passt perfekt zu unserem Konzept. Es freut uns, dass wir unser Outdoor-Angebot 2020 um diese aufregende Sportart erweitern“, so Christian Schnöller, Geschäftsführer der AREA 47. Auch TVB Pitztal-Obmann Rainer Schultes begrüßt, dass der Bungy-Betrieb fortgeführt wird: „Das exklusive Angebot bedeutet eine infrastrukturelle Bereicherung für die Region. Speziell junge Leute, Gäste gleichermaßen wie Einheimische, bekommen eine spektakuläre Freizeitaktivität geboten.“

Exklusiv in Westösterreich: Tandem-Bungy

Je nach Erfahrung springen Einzelpersonen entweder mit dem Kopf voraus, rückwärts oder mit den Füßen voran, nur am Brustgurt gesichert. Für alle, die sich alleine nicht trauen, bietet die AREA 47 als einziger Anbieter im Westen Österreichs Tandemsprünge an. Alle Teilnehmer müssen mindestens 14 Jahre alt und in körperlich guter Verfassung sein. Nach dem Adrenalinkick geht es zur Abkühlung in die Water AREA am Eingang zum Ötztal. Dort warten Europas schnellste Wasserrutsche, eine 17 Meter hohe Wasserschanze oder eine Wasserkanone auf die Outdoorfans. Der Eintritt ist für alle Bungy-Jumper am Tourtag inkludiert.

Mit bestem Gewissen fallen lassen

Bereits 1997, zwei Jahre nach der Eröffnung der Benni-Raich-Brücke, wurden die ersten Bungy-Sprünge aus 94 Meter Höhe gewagt. Im freien Fall geht es damals wie heute in die Arzler Pitzeklamm, die zu den beeindruckendsten Schluchten Europas zählt. Ab Mai sorgt das erfahrene Bungy-Team der AREA 47 für einen reibungslosen Ablauf samt Einschulung. Die Anlage wird kontinuierlich vom TÜV überprüft und die Seile verfügen über den modernsten Überdehnschutz.

Bungy Jumping ab € 125,- pro Person:

  • 94 m Bungy Jumping-Einzelsprung von der Benni-Raich-Brücke im Pitztal
  • Guide inkl. Einführung und Safety Talk
  • Sprungausrüstung
  • Gesamtdauer: ca. 1 Stunde
  • Freier Eintritt in die Water AREA am Tourtag

Weitere Infos unter: www.area47.at/climbing/bungy/

FÜR RÜCKFRAGEN

AREA 47 Betriebs GmbH
Ötztaler Achstraße 1
A-6430 Ötztal-Bahnhof
T +43 5266 87676
F +43 5266 87676 76
info@area47.at
www.area47.at

POLAK | Agentur für Kommunikation GmbH

Dr. Carl-Pfeiffenberger-Str. 12/9
A-6460 Imst
T +43 5412 66712
office@agentur-polak.at
www.agentur-polak.at

Ab Mai 2020 können von der 94 Meter hohen Benni-Raich-Brücke wieder Bungy-Sprünge gemacht werden.

Bildnachweis: TVB Pitztal/Chris Walch (Abdruck honorarfrei)

Geniale Location für den Actionsport: Die Arzler Pitzeklamm zählt zu den schönsten Schluchten Europas.

Bildnachweis: TVB Pitztal/Chris Walch (Abdruck honorarfrei)

Am Tourtag ist der Eintritt in die Water AREA inkludiert.

Bildnachweis: AREA 47 (Abdruck honorarfrei)

Die AREA 47 erweitert ihr Angebot 2020 um die beliebte Extremsportart Bungy Jumping.

Bildnachweis: AREA 47 (Abdruck honorarfrei)