27. Mai 2019
AREA 47

AREA 47: Tiroler Top-Ergebnisse beim Auftakt zum Austrian Wakeboard Cup

Tirol-Premiere für den Austrian Wakeboard Cup in der Wake AREA.
Mit gleich zwei Siegern zeigte Westösterreichs Wakeboardcommunity bei der Premiere des Austrian Wakeboard Cup auf heimischen Boden groß auf. Johannes Köck aus Innsbruck triumphierte in der Klasse „Open Men“, Daniela Zoller aus Tarrenz gewann in der Kategorie „Open Ladies". Bei den stark besetzten Junioren dominierte der Deutsche Rico Schuhmacher das Geschehen am Cable.

Das harte Training hat sich für Daniela Zoller ausgezahlt. Fünf bis sechsmal pro Woche geht die Oberländerin auf ihrem Homecable in der Wake AREA aufs Wasser. Den erstmaligen Tourstopp von Österreichs Wakeboardelite auf heimischem Terrain nutzte sie zu ihren Gunsten und holte sich den Sieg beim ersten Bewerb des Austrian Wakeboard Cup 2019. „Es ist besser gelaufen als geplant. Dranbleiben führt zum Erfolg", so die glückliche Gewinnerin in der Klasse „Open Ladies“. Auf den weiteren Plätzen folgen die Oberösterreicherin Mariella Flemme und Hanna Bodner aus Volders. Der Heimvorteil kam auch dem Innsbrucker Johannes Köck zugute. Als Leiter der Wake AREA entschloss er sich spontan am Wettbewerb teilzunehmen und verwies seine Konkurrenten Jonas Feofan Thurn (Deutschland) und Phillip Hofer (Österreich) auf die weiteren Plätze. Ein wahres Feuerwerk an spektakulären, extrem schwierigen und technisch hochwertigen Tricks lieferten die Athleten bei den „Junior Men“ ab. Der Deutsche Rico Schuhmacher vom Wakepark Pfullendorf überzeugte die Jugdes mit seinen Runs. Hinter ihm landete der Oberösterreicher Nicki Pranger und Konrad Krieger aus Deutschland. „Von Whirly Bird, Toeside Roll to Revert bis hin zu KGB demonstrierten die Sportler ein beeindruckend hohes Level“, erklärt Experte Sandro Reinhardt, deutscher Vize-Meister im Wake-Skaten. In seiner Paradedisziplin holte er sich ebenfalls den Tagessieg.

Lücke geschlossen

„Durch die Anlage in der AREA 47 ist unser Sport nun flächendeckend im Land vertreten. Damit eine Wakeboard-Community entstehen kann, bedarf es der passenden Infrastruktur. Mit der Wake AREA eröffnet sich für den Nachwuchs viel Potenzial“, freut sich Michael Krikula, Spartenleiter beim Österreichischen Wasserski- und Wakeboardverband, über die Wettbewerbs-Premiere in Tirol. „Wir schätzen uns glücklich, dass wir Österreichs Wakeboardelite bei uns begrüßen konnten. Auch in Zukunft ist es uns ein Anliegen, den Sport in Tirol weiter voranzubringen“, so Christian Schnöller, Geschäftsführer der AREA 47. Im September findet die dritte Auflage der Tyrolean Wakeboardmasters statt.

Weitere Infos: www.area47.at

FÜR RÜCKFRAGEN

AREA 47 Betriebs GmbH
Ötztaler Achstraße 1
A-6430 Ötztal-Bahnhof
T +43 5266 87676
F +43 5266 87676 76
info@area47.at
www.area47.at

Polak Mediaservice

Dr.-Carl-Pfeiffenberger-Str. 12
A-6460 Imst
T +43 5412 66712
info@agentur-polak.at
www.agentur-polak.at

Die Oberländerin Daniela Zoller siegte in der Kategorie „Open Ladies“.

Bildnachweis: AREA 47 (Abdruck honorarfrei)

Das Publikum freute sich über spektakuläre Tricks wie etwa beim Wakeskaten. 

Bildnachweis: AREA 47 (Abdruck honorarfrei)

Johannes Köck aus Innsbruck (m.) holte sich den Sieg in der Klasse „Open Men“. 

Bildnachweis: AREA 47 (Abdruck honorarfrei)

Hart umkämpft war der Junioren-Wettbewerb: Am Ende triumphierte Rico Schuhmacher (m.) vor Nicki Pranger (l.) und Konrad Krieger (r.). 

Bildnachweis: AREA 47 (Abdruck honorarfrei)

Der Austrian Wakeboard Cup feierte eine glanzvolle Premiere in der AREA 47. 

Bildnachweis: AREA 47 (Abdruck honorarfrei)

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.