20. August 2019
Alpenländische

Alpenländische: Wechsel in der Geschäftsführung

Nach 35 Jahren in der Geschäftsführung der Alpenländischen verabschiedet sich Mag. Gerhard Feistmantl in den verdienten Ruhestand. Seit 5. August 2019 verstärkt MMag. Jürgen Steinberger die Leitung der Alpenländischen. Die Hauptaufgabenbereiche des Politik- und Wirtschaftswissenschaftlers sind die kaufmännischen und rechtlichen Belange des gemeinnützigen Wohnbauträgers.

Lechleitner und Steinberger an der Spitze 

Gemeinsam mit seinem Geschäftsführerkollegen DI Markus Lechleitner will der mittlerweile 42-jährige Innsbrucker den erfolgreichen Weg der Alpenländischen weiterführen. Unterstützt durch die Erfahrungen seiner bisherigen beruflichen Stationen, wie etwa der „Neuen Heimat Tirol”, wird Steinberger einen wertvollen Beitrag zur Beibehaltung der Wettbewerbsfähigkeit des Traditionsunternehmens leisten. „Neben der Professionalität wird die Alpenländische als wertschätzender Partner mit Handschlagqualität wahrgenommen. Außerdem sind die hohe Baugüte und umweltschonende Bauweise Erkennungsmerkmale des Unternehmens. Diese Stärken und viele andere werden wir weiter kontinuierlich ausbauen”, erklärt Steinberger. 

Grundstücke und Baukosten als Herausforderungen

Die aktuellen Herausforderungen sind mit der Beschaffung der Grundstücke sowie den hohen Baukosten aus seiner Sicht auch die künftigen. „Wir als Bauträger können nur versuchen, für die Grundstückseigentümer zugeschnittene und kreative Lösungen zu finden, um weiterhin Wohnungen zu fairen Konditionen zu ermöglichen”, ist Steinberger überzeugt. Einen Fokus wird die Alpenländische in Zukunft auf den Ausbau der Digitalisierung legen. „Das Kommunikationsverhalten der Kunden und Partner hat sich grundlegend verändert. Darauf werden wir reagieren”, erklären die beiden Geschäftsführer, Lechleitner und Steinberger, unisono. 
 

Nachhaltige Bauweise seit über 80 Jahren

Die Alpenländische Gemeinnützige Wohnbaugesellschaft mit Sitz in Innsbruck und Feldkirch wurde 1938 gegründet und beschäftigt heute 61 MitarbeiterInnen in Tirol und Vorarlberg. Der eigene Wohnungsbestand beträgt mehr als 7.300 Miet- sowie über 5.300 Eigentums- und Gemeindewohnungen. Das jährliche Neubauvolumen umfasst ca. 51,5 Millionen Euro. Die Alpenländische ist im Verband der Vienna Insurance Group mit einem Wohnungsbestand von mehr als 115.000 Wohnungen tätig. Dieses Know-how und die starke österreichweite Vernetzung verleihen der Alpenländischen als regional verankertes, mittelständisches und eigenständig agierendes Unternehmen ein weiteres Alleinstellungsmerkmal. 
 
Neben dem Bau neuer Wohnanlagen gehört auch die Umsetzung von Sanierungs- und Revitalisierungsprojekten zu den Aufgaben der Alpenländischen. Pro Jahr werden rund 200 Wohnungen fertiggestellt. Bei der Projektierung wird auf einen möglichst geringen Gesamtenergiebedarf und den Einsatz von ausschließlich ökologischen und lösungsfreien Produkten geachtet. Zahlreiche klimaaktiv Auszeichnungen bestätigen diesen nachhaltigen Weg.  
 
Beruflicher Werdegang MMag. Jürgen Steinberger:  
2002 – 2007   
Leopold-Franzens Universität Innsbruck  
u.a. Leitung Büro für Öffentlichkeitsarbeit und Kulturservice  
  
2007 – 2009  
Tirol Werbung  
Leiter der Unternehmens- und Branchenkommunikation  
  
2009 – 2012  
Olympische Jugendspiele 2012  
Leiter Finanzen, Personal- und Projektmanagement  
  
2012 – 2019  
Neue Heimat Tirol  
seit 2016 Geschäftsbereichsleiter Finanzen und ab 2018 kaufmännischer Prokurist 

FÜR RÜCKFRAGEN

Alpenländische
Sonja Januschke
Viktor-Dankl-Straße 6-8
A-6020 Innsbruck
T +43 512 571411 37
F +43 512 571411 34
sonja.januschke@alpenlaendische.at
www.alpenlaendische.at

Polak Mediaservice

Dr.-Carl-Pfeiffenberger-Str. 12
A-6460 Imst
T +43 5412 66712
info@agentur-polak.at
www.agentur-polak.at

MMag. Jürgen Steinberger verstärkt seit August 2019 die Führung der Alpenländischen.

Bildnachweis: Alpenländische /Florian Scherl (Abdruck honorarfrei)

Die Geschäftsführung der Alpenländischen: MMag. Jürgen Steinberger und DI Markus Lechleitner mit Mag. Gerhard Feistmantl, der mit Jänner 2020, nach 35 Jahren im Unternehmen, seinen Ruhestand antritt.

Bildnachweis: Alpenländische /Florian Scherl (Abdruck honorarfrei)

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.