7. Februar 2020
Bergbahnen Hochoetz

Vorteil für Skibusgäste bei den Bergbahnen Hochoetz

Mit einem Komfortplus werden Wintersportler im Vorderen Ötztal zum Verzicht aufs eigene Auto motiviert. Diese genießen seit dieser Saison den Mehrwert, direkt vom Bus aus in nur wenigen Schritten zum Einstieg der Acherkogelbahn zu gelangen.

Seit wenigen Wochen ist der neue Busumkehrplatz bei der Acherkogelbahn in Betrieb. Dieser ermöglicht es, dass die regionalen Skibusse nun den Einstiegsbereich zur Gondelbahn ebenerdig ansteuern können. Bislang mussten die Busgäste samt Ausrüstung einen Fußmarsch von und zur Linienbushaltestelle in Angriff nehmen.

Investition in Servicedesign

„Wir sind eine Familiendestination. Deshalb wollen wir unseren Gästen den Zugang zum Skivergnügen so angenehm wie möglich gestalten und gleichzeitig noch mehr Menschen von der Nutzung des attraktiven Skibusangebots überzeugen", erklärt Andreas Perberschlager, Geschäftsführer der Bergbahnen Hochoetz. Positiver Nebeneffekt der nunmehr bequemen und stressfreien Anreise per Öffentlichen Personennahverkehr ins Skigebiet ist die damit verbundene Verkehrsentlastung beim Individualverkehr. Um die notwendigen Flächen zu erhalten, verzichten die Bergbahnen Hochoetz auf 35 Parkplätze. Derzeit steuern die regionalen Skibusse aus Oetz, Habichen, Sautens und Piburg siebenundzwanzigmal täglich den neuen Umkehrplatz an. „Unser nächstes Ziel ist es, dass auch die Linienbusse durchs Ötztal diese Haltestelle in ihren Fahrplan aufnehmen", weist Perberschlager auf erste Gespräche mit dem Verkehrsverbund Tirol hin. Bereits jetzt können Wintersportler mit gültigem Ticket für Hochoetz ihr Auto stehen lassen und mit dem Linienbus von Telfs oder Imst gratis ins Skigebiet anreisen.

Erste Bilanz: Gäste als Vorreiter

Die ersten Erfahrungswerte zeigen, dass vor allem Urlauber das Angebot zu schätzen wissen. „Bei den Gästen stellen wir eine hohe Akzeptanz fest. Aber auch viele Einheimische geben uns positive Rückmeldungen und genießen den Service, sobald sie diesen selbst genutzt haben", berichtet der Geschäftsführer der Bergbahnen Hochoetz. Dank öffentlichen Miet-Depots des lokalen Sporthändlers mit insgesamt 650 Plätzen für Ski und Schuhe lässt sich das Komfortlevel noch weiter steigern, indem die Ausrüstung direkt im Skigebiet verbleibt.   

Weitere Infos: www.oetz.com

Für Rückfragen

Bergbahnen Hochoetz
Mag. Nadja Frischmann
Angerweg 13
6433 Oetz
T.: +43 5252 6385
F.: +43 5252 6385-15
info@hochoetz.at
www.oetz.com

POLAK | Agentur für Kommunikation

Dr. Carl-Pfeiffenberger-Str. 12/9
A-6460 Imst
T +43 5412 66712
office@agentur-polak.at
www.agentur-polak.at

Andreas Perberschlager, Geschäftsführer der Bergbahnen Hochoetz (r.) freut sich mit Busunternehmer Erwin Hechenberger (l.) über den realisierten Komfortschub. 

Bildnachweis: Bergbahnen Hochoetz (Abdruck honorarfrei)

Kurze Wege garantiert: Direkt vor der Talstation der Acherkoglbahn können die Gäste in den Skibus einsteigen. 

Bildnachweis: Bergbahnen Hochoetz (Abdruck honorarfrei)

Die regionalen Skibusse aus Oetz, Habichen, Sautens und Piburg steuern fast 30 Mal täglich den neuen Umkehrplatz an. 

Bildnachweis: Bergbahnen Hochoetz (Abdruck honorarfrei)

Das neue Angebot stellt eine Qualitätssteigerung für Familien dar. 

Bildnachweis: Bergbahnen Hochoetz (Abdruck honorarfrei)

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.