11. Dezember 2020
Bergbahnen Hochoetz

Hochoetz startet mit fast vollständigem Pistenangebot in den Winter

90 % aller Pistenflächen stehen den Einheimischen in der Skiregion Hochoetz ab 24. Dezember zur Verfügung. Unter anderem eine brandneue Verbindungsabfahrt aus dem Balbach-Gebiet Richtung Ochsengarten.

Hochoetz zählt zu jenen Skigebieten im Tiroler Oberland, die auch in hohem Maß von Einheimischen frequentiert werden. Entsprechend engagiert legt das Team der Bergbahnen Oetz den kommenden Saisonstart ab 24. Dezember an. Mit Ausnahme einzelner Nebenlifte werden alle Anlagen geöffnet, es stehen rund 90 % aller Abfahrten zur Verfügung. „Viele Gäste aus ganz Tirol halten uns seit Jahren die Treue. Da ist es selbstverständlich, dass wir alles im Rahmen unserer Möglichkeiten tun, um über die Weihnachtsfeiertage ein bestmögliches Angebot zu bieten. Trotz aller wirtschaftlichen Herausforderungen, die in Anbetracht des Wegfalls unserer Hauptmärkte auf uns zukommen“, betont Andreas Perberschlager, Geschäftsführer der Skiregion Hochoetz. 

Einheimischen Tarife und Familien-Angebote in Hochoetz

Erfreulich für die Tiroler Gäste: Schon seit Jahren gelten in Oetz auch entsprechende Einheimischen-Tarife. Das Motto lautet „Jeder Tag ist Tiroler Tag“ mit Karten-Rabatten in der Höhe von – 25 %. Nicht extra erst für den aktuellen Winter wurde auch an den Samstagen ein „Happy Family Day“-Angebot geschaffen: Alle Kinder bis zum 15. Lebensjahr fahren am Samstag in Begleitung eines Elternteils gratis. Darüber hinaus für Familien mit Kleinkindern attraktiv: Im WIDIVERSUM erwartet die jüngsten Besucher ein neuer Spiel- und Rutschpark. 

Neue Abfahrt von Balbach nach Ochsengarten geht in Betrieb

Das Gebiet im vorderen Ötztal wartet heuer mit einer ganz neuen Abfahrt auf. Im vergangenen Sommer wurde eine Piste vom Balbach-Gebiet Richtung Ochsengarten realisiert. Diese Verbindung ermöglicht die längste Abfahrt im Skigebiet mit einer Gesamtlänge von rund 5km. Diese neue Direktverbindung bildete seit Jahren ein Wunschprojekt vieler Oetzer Gäste. Wintersportler können nun ohne Umweg direkt von der Wetterkreuzbahn und Balbach Alm zur Ochsengartenbahn gelangen. Von dort geht es wieder komfortabel per Seilbahn in den Zentralbereich des Skigebietes zurück. Apropos: In den Kabinen erfolgt nur eine 50%-ige Belegung. In beiden Zubringerbahnen sind dies maximal vier Personen pro Gondel. „Wir gehen davon aus, dass es in Anbetracht der ausbleibenden internationalen Kunden hier zu keinerlei Engpässen kommt. Vielfach werden Gäste eine Kabine für sich allein haben“, so Andreas Perberschlager. Darüber hinaus gelten im gesamten Skigebiet die gängigen Regeln wie Tragen von Mund-Nasen-Schutz. In den Anstehbereichen wurden ausgiebige Abstandsmarkierungen angebracht. Desinfektionsspender stehen allseits bereit. 

Geöffnete WC-Anlagen an zentralen Punkten des Skigebietes

Aufgrund der aktuellen Verordnungen muss die Gastronomie noch geschlossen bleiben. Daher ist für Skifahrer im Winter 2020/21 eine wesentliche Frage: Wo sind die Toiletten? Die Bergbahnen halten laufend alle eigenen WC-Anlagen geöffnet. Toiletten stehen in der Talstation der  Acherkoglbahn, im Bereich des Panoramarestaurants an der Acherkogel-Bergstation sowie in der Talstation der Ochsengartenbahn und beim Balbach Wiesenlift  zur Verfügung. 

Nähere Infos unter: www.hochoetz.com

 

Für Rückfragen

Bergbahnen Hochoetz
Mag. Nadja Frischmann
Angerweg 13
6433 Oetz
T.: +43 5252 6385
F.: +43 5252 6385-15
info@hochoetz.at
www.oetz.com

POLAK | Agentur für Kommunikation GmbH

Dr. Carl-Pfeiffenberger-Str. 12/9
A-6460 Imst
T +43 5412 66712
office@agentur-polak.at
www.agentur-polak.at

Erfreulich für die Tiroler Gäste: Schon seit Jahren gelten in Oetz auch entsprechende Einheimischen-Tarife. Das Motto lautet „Jeder Tag ist Tiroler Tag“ mit Karten-Rabatten in der Höhe von – 25 %.

Bildnachweis: Bergbahnen Hochoetz / Rudi Wyhlidal (Abdruck honorarfrei)

Nicht extra erst für den aktuellen Winter wurde auch an den Samstagen ein „Happy Family Day“-Angebot geschaffen: Alle Kinder bis zum 15. Lebensjahr fahren am Samstag in Begleitung eines Elternteils gratis.

Bildnachweis: Bergbahnen Hochoetz / Daniel Zangerl (Abdruck honorarfrei)

Das Gebiet im vorderen Ötztal wartet heuer mit einer ganz neuen Abfahrt auf. Im vergangenen Sommer wurde eine Piste vom Balbach-Gebiet Richtung Ochsengarten realisiert. Diese Verbindung ermöglicht die längste Abfahrt im Skigebiet mit einer Gesamtlänge von rund 5km.

Bildnachweis: Bergbahnen Hochoetz / Rudi Wyhlidal(Abdruck honorarfrei)

Für Familien mit Kleinkindern attraktiv: Im WIDIVERSUM erwartet die jüngsten Besucher ein neuer Spiel- und Rutschpark.

Bildnachweis: Bergbahnen Hochoetz (Abdruck honorarfrei)

Mit Ausnahme einzelner Nebenlifte werden in Hochoetz alle Anlagen geöffnet, es stehen rund 90 % aller Abfahrten zur Verfügung.

Bildnachweis: Bergbahnen Hochoetz / Rudi Wyhlidal (Abdruck honorarfrei)