9. November 2017
Krankenhaus Zams

Vernissage: Heimat verlieren - Heimat finden

Rund 28 Millionen Kinder und Jugendliche sind laut UNICEF weltweit aufgrund von Kriegen und Konflikten auf der Flucht. Hinter dieser Zahl verbergen sich teils verheerende Einzelschicksale und viel Elend. Besonders erschreckend ist die Zahl der Kinder, die alleine auf der Flucht sind: neun von zehn der in Italien im Jahr 2016 angekommenen Kinder waren ohne Begleitung.

Unter dem Titel "Heimat verlieren - Heimat finden" widmet sich die Ausstellung von Dietlinde Bonnlander im Krankenhaus St. Vinzenz Zams dem Thema Flucht, insbesondere dem Thema "Kinder im Krieg".

Die aus Hinterpommern stammende und selbst heimatvertriebene Künstlerin lebt seit den späten 70er Jahren in Tirol und verarbeitet in ihren Bildern und Texten die Geschichten und das Elend hinter Krieg und Vertreibung.

Für die musikalische Umrahmung der Ausstellungseröffnung sorgen Annette Goldmann (Gesang) und Johannes Nagele (Klavier).

Was: Ausstellungseröffnung "Heimat verlieren - Heimat finden"
Wann: Donnerstag, 9. November 2017, 19.00 Uhr
Wo: Foyer des Krankenhaus St. Vinzenz Zams, Sanatoriumstraße 43, 6511 Zams

Wir würden uns freuen, Sie bei der Veranstaltung begrüßen zu dürfen. Anmeldungen und Interviewanfragen richten Sie bitte an: office@polak-mediaservice.at

Alle Spenden und 25% der Verkaufserlöse der Bilder gehen an Flüchtlingskinder in und aus Syrien.

Für Rückfragen

a.ö. Krankenhaus St. Vinzenz Betriebs GmbH
Mag. Martina Siegele
Marketing & Öffentlichkeitsarbeit
Sanatoriumstraße 43
A-6511 Zams
T +43 5442 600 916001
office@krankenhaus-zams.at www.khzams.at

MEDIENKONTAKT

POLAK - Agentur für Kommunikation GmbH
Dr.-Carl-Pfeiffenberger-Str. 12/9
A-6460 Imst
T +43 5412 67712
info@agentur-polak.at
www.agentur-polak.at