19. April 2016
AREA 47

AREA 47: Brachialer Eventauftakt beim Stock Car Race am 23. April

Final Destination Schrottpresse, Volume IV: Zum vierten Mal machen sich furchtlos-durchgeknallte Bruchpiloten beim Stock Car Race in der AREA 47 an ihren abbruchreifen Mühlen zu schaffen. Das motorisierte Höllenspektakel lockt am 23. April erwartungsgemäß wieder Tausende Zuseher in Tirols Abenteuerpark Nr. 1.

Dabei zusehen, wie auf- und umfrisierte, aber tendenziell mit zwei Rädern im Kfz-Jenseits beheimatete Fahrzeuge bewusst kaputt gefahren werden, das alles begleitet von ausgelassenem Johlen und Gröhlen. Klingt pubertär, ist natürlich auch pubertär. Bietet aber vor allem ein extrem geiles Vergnügen für humorbegabte Menschen jeden Alters. Auffahren, Drängen und Rempeln mit bis zu 300 PS. Beim Stock Car Race in der AREA 47 werden die – Gott sei Dank – unausgelebten feuchten Träume aller geheimen Rowdies wahr. Und man muss es einfach sagen: Selten bekommt für sein Geld eine solche Gaudi im X-Size-Format geboten. 

PS-haltige Live-Show mit Kultcharakter

Schnell wird in der überdachten Offroad Halle in Ötztal-Bahnhof zudem klar, dass man Raab getrost vergessen kann. Live ist und bleibt live. Nur wer es selbst miterlebt hat, begreift mit allen Sinnen den leicht anrüchigen Reiz dieses fast schon kultigen Events. Der fundamentale Unterschied zwischen TV und einer vor Ort miterlebten Stock Car Challenge offenbart sich spätestens bei den ersten Crashs. Der zarte Knackton einer vor den eigenen Augen und Ohren zu Bruch gehenden Karosserie kann einfach durch nichts ersetzt werden. Damit aus Spaß nicht Ernst wird: Die Fahrer sind durch entsprechend strenge Sicherheitsregulative in der Fahrzeugkonstruktion vor dem Gröbsten geschützt.     

On top: Lasershow und Partynacht

Der Wettbewerbsmodus beim Stock Car Race bedarf keiner allzu großen Erläuterung. In zwei Durchgängen geben sich neun Fahrer pro Gruppe die Gurke. Drei Ritter von der traurigen Automobilgestalt bleiben jeweils über. 15 Piloten lösen die Finaltickets. „Alles andere ist primär“, um es im klassischen Fußballer-Jargon zu formulieren. Fans dürfen sich auf insgesamt zehn kolossal-brachiale Rennen einstellen. Die Offroad-Halle bietet dank lehmiger Rennunterlage von Haus aus großen Schauwert in Sachen aufspritzendem Dreck (keine Verschmutzungsgefahr für Zuseher). Zwischen den Läufen pumpt eine ausgefeilte Lasershow die Halle zusätzlich zum visuellen Lichttempel auf. Punkt 22 Uhr kommt’s beim Finale zum großen Showdown der Besten. Nach der Preisverleihung geht es nahtlos über zur Kür im Rahmen der After-Show-Party ins River Haus. Sportler und Fans schwelgen während der langen Partynacht zu pumpenden Beats in seliger Erinnerung an eine Monster-Show. Organisiert wird der Event in der AREA 47 gemeinsam mit dem Verein HBX-Motorsports. 

Stock Car Race – Samstag, 23. April 2016

Offroad AREA, AREA 47

  • Beginn: 19 Uhr
  • Eintritt: Erwachsene - 15,- Euro zzgl. Vorverkaufsgebühr; 20,- Euro an der Abendkassa.
  • Kinder  (12 bis 16 Jahre) - 10,- Euro zzgl. Verkaufsgebühren 
  • Freier Eintritt für Kinder unter zwölf Jahren.
  • Vorverkauf: Online unter www.oeticket.com
FÜR RÜCKFRAGEN

AREA 47 Betriebs GmbH
Ötztaler Achstraße 1
A-6430 Ötztal-Bahnhof
T +43 5266 87676
F +43 5266 87676 76
info@area47.at
www.area47.at

POLAK | Agentur für Kommunikation GmbH

Dr. Carl-Pfeiffenberger-Str. 12/9
A-6460 Imst
T +43 5412 66712
office@agentur-polak.at
www.agentur-polak.at

Auffahren, Drängen und Rempeln gehören zum guten Ton beim Stock Car Race.

Bildnachweis: AREA 47 / Photofactory - Dominik Pfeifer
(Abdruck honorarfrei)

PS-Gaudi im X-Size-Format für das Publikum.

Bildnachweis: AREA 47 / Photofactory - Dominik Pfeifer
(Abdruck honorarfrei)

Die Offroad Halle in der AREA 47 wird zur „Alles ist erlaubt“-Zone.

Bildnachweis: AREA 47 / Photofactory - Dominik Pfeifer
(Abdruck honorarfrei)

Zum vierten Mal in Folge findet am 23. April in der AREA47 das Stockcar-Rennen statt.

Bildnachweis: AREA 47 / Photofactory - Dominik Pfeifer
(Abdruck honorarfrei)