29. September 2020
Ötztal Tourismus

Das Ötztal eröffnet die Skisaison 2020/2021

Am 25. September startete Sölden den Skibetrieb am Rettenbachgletscher. Als eines der höchstgelegenen Tiroler Wintersportgebiete folgt Gurgl dann am 19. November. Die familienfreundliche Region Hochoetz lockt ab Anfang Dezember alle kleinen und großen Pistenfans. Leistungsstarke Seilbahnen, viel Freiraum in der Natur, umfangreiche Schutzmaßnahmen und flexible Leistungspakete garantieren im längsten Tiroler Seitental auch in der kommenden Saison einen Winterurlaub nach Wunsch.

Die Vorbereitungen für den Weltcupauftakt in Sölden laufen auf Hochtouren. Bevor die Profisportler Mitte Oktober wieder die ersten Rennen austragen, können alle Skifans im Vorfeld ihren ganz persönlichen Saisonbeginn feiern. Die Bergbahnen Sölden starteten am 25. September den Herbstskilauf am Rettenbachgletscher mit besonders attraktiven Betriebszeiten. Schon um 7.30 Uhr beginnt der Skitag. Perfekte Abfahrten auf ebensolchen Pisten bis in den frühen Nachmittag sind angesagt. Ein Fixtermin im Kalender vieler Wintersportler stellt das Opening in Gurgl dar. Als eines der ersten Winterskigebiete eröffnet der Diamant der Alpen am 19. November die neue Saison. 25 Lifte, 112 Pistenkilometer mit viel Weitläufigkeit warten darauf, erfahren zu werden. Zudem stehen zahlreiche Specials, wie reduzierte Verleihpreise und Ermäßigungen in Europas höchstgelegenen Motorradmuseum, auf dem Programm. Parallel zum Startschuss in Gurgl ist auch die Öffnung des Winterskigebiets in Sölden am 19. November geplant. Dann wartet der Heartbeat of the Alps wieder mit seinem vollen Portfolio auf. Dieses umfasst 144 Pistenkilometer im Winter- und Gletscherskigebiet, 31 moderne Liftanlagen sowie drei skitechnisch erschlossene Dreitausenderberge. Damit noch nicht genug: Pünktlich zum Opening im November verwöhnt das ice Q, Österreichs höchstgelegenes Haubenrestaurant, mit seiner Alpine Cuisine - grandiose Panoramaausblicke inklusive. Ebenfalls am Gipfel des Gaislachkogls auf 3.048 m lädt die exklusive James Bond-Erlebniswelt 007 ELEMENTS ein, dem Mythos des weltberühmten Filmagenten zu erkunden. Das Bergschaf WIDI ist der familienfreundliche Botschafter der Skiregion Hochoetz. Anfang Dezember begeistert diese mit ihrem einzigartigen Angebot für Anfänger und Fortgeschrittene. Besonders im Familienverbund steigt der Spaßfaktor, dank Highlights wie dem WIDIVERSUM, WIDI’s Kidsclub oder dem betreuten Indoor-Kindergarten. Wer sämtliche Skigebiete erkunden will, der greift zum Ötztaler Superskipass. Auf einer Karte sind sechs Skigebiete, 363 Pistenkilometer und 90 Liftanlagen gebündelt. Erhältlich ist das Ötztaler „Ticket to ride“ ab dem Kauf eines 3-Tages-Skipasses. 

Garantiert: Sicheres Skivergnügen 

Besondere Zeiten verlangen solide Vorbereitungen. Angesichts von Covid-19 etablieren alle touristischen Leistungspartner im Ötztal spezielle Vorgaben und Empfehlungen für ein gesundes Miteinander. Die Sommersaison 2020 bot Bergbahnen, Hotels und Unterkunftsgebern die Gelegenheit, wichtige Erfahrungen zu sammeln. Etwa im Rahmen der BIKE REPUBLIC SÖLDEN, deren Trails tausende Biker ins Ötztal brachten. Neben bekannten Regeln wie Abstand halten und Tragen von Mund-Nasenschutz zählen im Winter 2020/2021 auch das permanente Durchlüften von Gondeln und die regelmäßige Desinfektion der Betriebsmittel zu den Basics in Sachen Sicherheit. Sölden verfügt mit der Giggijochbahn (4.500 Personen / Stunde) und der Gaislachkoglbahn (3.600 Personen / Stunde) über zwei der beförderungsstärksten Seilbahnanlagen weltweit. In Gurgl beginnt der Skitag ab der Hoteltür. Sechs Zubringerbahnen befördern die Urlauber vom Ort direkt zu den ersten Abfahrten. Die Expertenempfehlung, dass die Fahrzeit mit Gondeln unter 15 Minuten liegt, wird mittels der modernen Anlagen ebenso erfüllt. Aufgrund des vielfältigen Pistenangebots vom Talboden bis auf über 3.000 Meter verteilen sich die Skifahrerströme durch die einzelnen Skigebiete. Gleiches gilt für den beliebten Einkehrschwung: Bei herrlichen Sonnentagen locken großzügige Terrassen zur Stärkung an der frischen Luft. Sollten die Temperaturen oder das Wetter mal nach Innen drängen, gelten entsprechende Regeln zum Abstandhalten bzw. Service-Angebote wie digitale Speise- und Getränkekarten.

Früh buchen lohnt sich

Zur Wintersaison 2020/2021 führen die Skigebiete Sölden und Gurgl das System des „Dynamic Pricing“ ein. Beim aus anderen Branchen bekannten Frühbuchermodell lassen sich bis zu - 20 % auf die regulären Kasssapreise einsparen. Bis fünf Tage vor dem ersten Skitag ist der Preis im Onlineshop immer günstiger. Eine optionale Stornoversicherung ermöglicht es, in schwierig planbaren Zeiten, flexibel zu bleiben und bis zu fünf Tage vor dem ersten Skitag vom Kauf zurückzutreten. Zusätzliche Benefits für alle Käufer von Mehr-Tagesskipässen. Ab dem 6-Tagesticket sind der Eintritt in die James Bond-Erlebniswelt 007 ELEMENTS in Sölden und in das Top Mountain Motorcycle Museum inkludiert. 

Bestpreisgarantie & flexible Stornobedingungen 

Urlaub zu Topkonditionen eröffnen ab 1. November 2020 die Online-Buchungsplattformen von Ötztal Tourismus. Wer auf booking.gurgl.com, booking.oetztal.com oder booking.soelden.com eine Unterkunft mit der Kategorisierung „Bestpreis“ ordert, profitiert vom besten Tarif. Sollte ein günstigeres Angebot für dieselbe Leistung auftauchen, dann wird der Unterschied refundiert. Dem Wunsch vieler Gäste nach flexiblen Stornierungsmöglichkeiten und kalkulierbaren Anzahlungen erfüllen zahlreiche Ötztaler Unterkunftsgeber im Winter 2020/21. Beim Modell „Super Flexibel“ lässt sich der Urlaub bis 15 Tage vor Anreise kostenfrei stornieren, zum Abschluss der Buchung sind lediglich 30 % als Anzahlung nötig.

Für Rückfragen
Ötztal Tourismus
Gloria Schultes

PR & Media
Gemeindestraße 4
6450 Sölden Austria
T +43 57200 219
gloria.schultes@oetztal.com

POLAK | Agentur für Kommunikation GmbH

Dr. Carl-Pfeiffenberger-Str. 12/9
A-6460 Imst
T +43 5412 66712
office@agentur-polak.at
www.agentur-polak.at

Als eines der ersten Winterskigebiete im Alpenraum eröffnet Gurgl am 19. November die neue Skisaison.

Bildnachweis: Ötztal Tourismus / Rudi Wyhlidal (Abdruck honorarfrei)

Mit dem Besuch von 007 ELEMENTS am Gipfel des Gaislachkogls in Sölden wird jeder Skitag zum filmreifen Erlebnis.

Bildnachweis: Jana Rogers (Abdruck honorarfrei)

Beim Kauf eines Ötztaler Superskipasses ab 6 Tagen ist heuer der Eintritt ins Top Mountain Motorcylce Museum in Gurgl und 007 ELEMENTS in Sölden inkludiert.   

Bildnachweis: Bergbahnen Obergurgl-Hochgurgl / Alexander Maria Lohmann (Abdruck honorarfrei)

Im Gletscherskigebiet am Rettenbachferner in Sölden beginnt die Saison bereits jetzt. Ab November bindet das ‘Golden Gate to the Glacier’ auch das Winterskigebiet an.

Bildnachweis: Ötztal Tourismus / Isidor Nösig  (Abdruck honorarfrei)

Ein echter Hit für den Nachwuchs: Die Skiregion Hochoetz hat Familien im Fokus.  

Bildnachweis: Bergbahnen Hochoetz / eye 5 – Daniel Zangerl (Abdruck honorarfrei)

Die Ötztaler Skigebiete warten mit 363 Pistenkilometern und 90 Liftanlagen auf. Der Ötztaler Superskipass vereint das komplette Angebot auf einer Karte. 

Bildnachweis: Bergbahnen Sölden / Christoph Nösig  (Abdruck honorarfrei)